Einsatz 48

Datum: 21.11.2021 / Einsatzbeginn: 02:58 Uhr / Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

Nächtlicher Einsatz für die Ebstorfer Ortsfeuerwehr auf der Landstraße 233 zwischen Velgen und Bardenhagen. Ein Fahrzeug verunglückte aus bislang ungeklärten Gründen und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug geriet in Flammen. Für die bislang unbekannte fahrzeugführende Person kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Unter Atemschutz löschten die ehrenamtlichen Brandschützer das im Vollbrand stehende Fahrzeug und kontrollierten die Einsatzstelle anschließend mit der Wärmebildkamera auf weitere Glutnester. Nach circa zweieinhalb Stunden konnte keine weitere Wärmeentwicklung mehr festgestellt werden, die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Einsatz 41

Datum: 30.10.2021 / Einsatzbeginn: 06:38 Uhr / Einsatzdauer: ca. 40 Minuten

Morgendlicher Einsatz im Klosterflecken am vergangenen Samstagmorgen. Ein PKW verunfallte auf der L233 zwischen Oetzfelde und Velgen. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise selbständig aus dem Fahrzeug befreien, gab bei Alarmierung der Einsatzkräfte jedoch an, dass Rauch aus dem Fahrzeug dringt.
Die Einsatzkräfte konnte beim Erkunden der Einsatzstelle keine Flammen- oder Rauchentwicklung feststellen. Nachdem die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt und die Einsatzstelle auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert wurde, konnte der Einsatz nach rund 40 Minuten beendet werden.
Neben den Ebstorfer Brandschützern befanden sich auch der DRK Rettungsdienst, die freiwillige Feuerwehr Velgen und die Polizei im Einsatz.

Einsatz 65

Datum: 02.10.2020 / Einsatzbeginn: 00:48 Uhr / Einsatzdauer: ca. 35 Minuten

Nach einem Verkehrsunfall im Klosterflecken alarmierte uns die Polizei zum Abstreuen von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Die Kühlflüssigkeit des verunfallten Kraftfahrzeuges wurde unter Zuhilfenahme von Ölbindemittel gebunden, der Einsatz nach gut 35 Minuten beendet.

Einsatz 6

Kurze Ergänzung zum letzten Einsatz:  
Insgesamt vier Pkw verunfallten am vergangenen Samstag auf der L 250. Ein Achtzigjähriger verstarb, vier Personen wurden verletzt. Während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten, blieb die Landstraße vollständig gesperrt. Die genaue Ursache des Unfalls bleibt ungeklärt.

Neben der Ortsfeuerwehr des Klosterfleckens waren im Einsatz:
Freiwillige Feuerwehr Wriedel-Schatensen
Freiwillige Feuerwehr Melzingen
Freiwillige Feuerwehr Westerweyhe
Freiwillige Feuerwehr Kirchweyhe
DRK Rettungsdienst
Polizei


Datum: 01.02.2020 / Einsatzbeginn: 14:18 Uhr / Einsatzdauer: ca. 45 Minuten

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 250 

Vergangenen Samstag wurden die Ebstorfer Brandschützer zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Pkw alarmiert. Mehrere Feuerwehren, sowie der Rettungsdienst und die Polizei waren am vergangenen Samstagnachmittag im Einsatz. Neben drei verletzten Personen kam es leider auch zu einem Todesfall auf der L 250.

Weitere Informationen folgen in den kommenden Tagen


Einsatz 36

Verkehrsunfall in Stadorf

Datum: 26.07.2018 / Einsatzbeginn: 6:35 Uhr / Einsatzdauer: ca. 45 Minuten

Ein PKW verunfallte am heutigen Morgen auf einer Landstraße in der Nähe von Stadorf. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und kam in einem Graben zum stehen. Die Person aus dem PKW war bei Ankunft der Ortsfeuerwehr Ebstorf bereits befreit, sodass keine weiteren Maßnahmen durch die Ebstorfer Brandschützer erforderlich waren.

 

Bild: Symbolfoto // Feuerwehr Ebstorf

Ebstorfer Feuerwehr-Team vertritt Heideregion bei Deutscher Meisterschaftund erreicht Spitzenplatz in der Unfallrettung

Am 01.06.2018 war es wieder soweit – ein Team der Feuerwehr Ebstorf brach zu der diesjährigen Rescue Challenge nach Kölleda auf. Bei der Rescue Challenge handelt es sich um die Deutschen Meisterschaften in der technischen Unfallrettung nach Verkehrsunfällen, veranstaltet von der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Unfallrettungswesens e.V..

Weiter lesen…