Im stillen Gedenken

Das Ausmaß der zerstörenden Kraft des Hochwassers in Westdeutschland ist bedrückend. Neben den existenziellen Verlusten und den massiven Schäden an Infrastrukturen und Häusern ließen auch viele Menschen ihr Leben in den Fluten.

Unter ihnen auch Feuerwehrkameraden.
Sie sahen es als ihre Aufgabe, den Menschen in dieser Krisensituation zu helfen, sie zu unterstützen, sie nicht alleine zu lassen – und ließen letztlich dabei selbst ihr Leben.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Opfern, den Kameraden der betroffenen Feuerwehren und den Hinterbliebenen.
Wir trauern und danken ihnen in voller Ehrfurcht.

Weiter lesen…Im stillen Gedenken

Jahreshauptversammlung unter besonderen Bedingungen

„Herzlich willkommen zu unserer 144. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf, dieses Jahr leider erst am heutigen Tage und nicht in der gewohnten Form, wie ihr sie kennt.“ Mit diesen Worten leitete Ortsbrandmeister Björn Kernen die diesjährige Jahreshauptversammlung im Ebstorfer Gerätehaus am vergangenen Freitag, den 16.07.2021 ein.

Weiter lesen…Jahreshauptversammlung unter besonderen Bedingungen

Einsatz 20

Datum: 12.07.2021 / Einsatzbeginn: 19:34 Uhr / Einsatzdauer: ca. 40 Minuten

Hilfeleistungseinsatz für die Ebstorfer Einsatzkräfte in Wessenstedt. Gemeldet wurde eine vermutlich hilflose Person hinter verschlossener Tür. Die ehrenamtlichen Helfer öffneten nach Erkundung der Einsatzstelle die Tür und ermöglichten dem mitalarmierten Rettungsdienst so den Zugang zur Wohnung. Nach circa 40 Minuten konnte der Einsatz für die Ortsfeuerwehr aus Ebstorf beendet werden.

Einsätze 18 – 19

Datum: 09.07.2021 / Einsatzbeginn: 19:04 Uhr / Einsatzdauer: ca. 135 Minuten

Dem regnerischen Wetter geschuldet, wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte gestern Abend zu einem Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken alarmiert. Eine Regenwasserzisterne mit zugehörigem Sicherheitsschacht hielt den Wassermassen kaum noch stand, das Wasser drohte in die angrenzenden Wohnräume zu laufen. Mit mehreren Tauch- und Schmutzwasserpumpen gelang es den ehrenamtlichen Helfern, die Wasseransammlungen abzupumpen.

Weiter lesen…Einsätze 18 – 19

Einsatz 17

Datum: 28.06.2021 / Einsatzbeginn: 12:58 Uhr / Einsatzdauer: ca. 50 Minuten

Zu einem Hilfeleistungseinsatz wurden die Ebstorfer Brandschützer um kurz vor 13 Uhr alarmiert. Ein medizinischer Notfall befand sich hinter einer verschlossenen Tür. Mit geübten Handgriffen gelang den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr die Türöffnung. Die verletzte Person konnte so umgehend durch den mitalarmierten Rettungsdienst versorgt werden. Die Versorgung der geschädigten Person wurde außerdem von einem Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 19 unterstützt.

Einsatz 16

Datum: 10.06.2021 / Einsatzbeginn: 20:23 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Der zweite Einsatz des Tages lies nicht lange auf sich warten. Ein Brandeinsatz wurde durch die Leitstelle gemeldet. Bei dem Einsatz handelte es sich glücklicherweise um einen Fehlalarm, die Ebstorfer Einsatzkräfte konnten den Einsatz noch im Gerätehaus beenden.

Einsatz 15

Datum: 10.06.2021 / Einsatzbeginn: 19:13 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Erneuter Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Eine Person mit Kreislaufbeschwerden ist in ihrer Wohnung gefangen, der Rettungsdienst fordert umgehend die Unterstützung der Ebstorfer Ortsfeuerwehr an. Nach kurzer Erkundung erfolgt der Zutritt in das Gebäude, die Person wird dem Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben.

Einsatz 14

Datum: 03.06.2021 / Einsatzbeginn: 03:31 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Nächtlicher Einsatz im Klosterflecken. Ein Zeitungszusteller hörte gegen halb vier Uhr morgens in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Hilferufe aus einem offenen Fenster am Fünftdiemenland. Er alarmierte umgehend die Rettungsleitstelle über das Geschehen. Neben dem alarmierten Rettungswagen des DRKs und der Polizei trafen auch die Ebstorfer Rettungskräfte der Ortsfeuerwehr am Einsatzort ein. Mit geübten Handgriffen ermöglichten sie dem Rettungsdienstpersonal den Zutritt zur Wohnung. Die offensichtlich gestützte Person wurde daraufhin medizinisch versorgt.

Einsatz 13

Datum: 29.05.2021 / Einsatzbeginn: 22:53 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Am späten Samstagabend meldete ein Anrufer der Leitstelle in Uelzen einen unbekannten Feuerschein im Ebstorfer Wiesengrund. Nach Alarmierung der Ortsfeuerwehr stellten die Brandschützer beim Eintreffen an der Einsatzstelle schnell fest, dass von dem Feuerschein keine nennenswerte Gefahr ausging.
Es handelte sich dabei um eine brennende Feuertonne, welche kurzerhand durch den Betreiber gelöscht wurde.
Neben den Ebstorfer Brandschützern wurde auch die Polizei zur Einsatzstelle alarmiert.

Einsatz 12

Datum: 03.05.2021 / Einsatzbeginn: 11:32 Uhr / Einsatzdauer: ca. 60 Minuten

Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Die Besatzung eines Rettungswagens alarmierte die Ebstorfer Einsatzkräfte heute Vormittag gegen 11:30 Uhr zu einem Unterstützungs-Einsatz. Eine im Keller gestürzte Person konnte weder aus eigenen Kräften, noch unter Hilfestellung des Rettungsdienstpersonals den Sturzort verlassen. Die ehrenamtlichen Brandschützer leuchteten den verwinkelten Kellerraum zunächst aus, während parallel dazu die Versorgung der geschädigten Person erfolgte. Letztlich konnte die Person mithilfe einer speziellen Trage und viel Muskelkraft der Einsatzkräfte in den Rettungswagen zur weiteren Versorgung transportiert werden. Neben der Ebstorfer Feuerwehr und der Besatzung des Rettungswagens erfolgte außerdem Verstärkung aus der Luft: Der Rettungshubschrauber Christoph 19 verbrachte einen Notarzt ins Einsatzgebiet, welcher die gestürzte Person zusätzlich betreute.