Einsatz 23

Datum: 11.05.2022 / Einsatzbeginn: 18:10 Uhr / Einsatzdauer: Circa 50 Minuten

Am gestrigen Mittwochabend wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einem vermeintlichen Heckenbrand auf dem Friedhof alarmiert. Nach der Erkundung konnte der Einsatzleiter schnell den Brand eines Kompostberges sowie Teilen der angrenzenden Hecke feststellen. Mit zwei C-Rohren konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden, parallel dazu wurde der Kompostberg auseinandergezogen, um weitere Glutnester ausfindig machen zu können. Neben den Einsatzkräften der Ebstorfer Ortsfeuerwehr befand sich auch ein Streifenwagen der Polizei mit am Einsatzort.

Einsatz 20

Datum: 25.04.2022 / Einsatzbeginn: 04:58 Uhr / Einsatzdauer: Circa 70 Minuten

Brandeinsatz in den frühen Morgenstunden für mehrere freiwillige Feuerwehren des Landkreises. Gemeldet wurde ein über drei Stockwerke bestehendes Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Klosterflecken. Kurz nach Eintreffen der Ebstorfer Einsatzkräfte konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Das auf dem Balkon ausgebrochene Feuer konnte durch den Anwohner noch vor Eintreffen der ehrenamtlichen Brandschützer selbstständig gelöscht werden, der dichte Rauch in der Wohnung blieb dennoch bestehen. Eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera ließ auf weitere Glutnester im Holzfußboden deuten. Mit einer Kettensäge wurde dieser kurzerhand eröffnet und die Glutnester vorsichtig abgelöscht. Neben der Polizei, dem Rettungsdienst und der Ebstorfer Ortsfeuerwehr befand sich außerdem die Freiwillige Feuerwehr Hanstedt I mit an der Einsatzstelle. Die freiwilligen Feuerwehren aus Melzingen, Barum, Wriedel und Bad Bevensen konnten den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen.

Einsatz 15

Datum: 20.02.2022 / Einsatzbeginn: 05:56 Uhr / Einsatzdauer: Circa 45 Minuten

In den frühen Morgenstunden ging es am heutigen Sonntag zu einem Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Eine Person meldete, das Wasser aus der Decke in ihre Wohnung lief. Der vermeintliche Verursacher öffnete die Tür nicht, es verlieb nur die Öffnung durch die Ebstorfer Einsatzkräfte. Nachdem der Hauptwasserhahn geschlossen und die Wohnungstür geöffnet wurde, konnte die Einsatzstelle an die mitalarmierte Polizei übergeben werden.

Einsätze 10-14

Datum: 18.02.2022 / Einsatzbeginn: 20:04 Uhr / Einsatzdauer: circa 7,5 Stunden

Das über Deutschland ziehende Sturmtief “Zeynep” hinterließ am gestrigen Freitagabend sowie in der darauffolgenden Nacht auch im Klosterflecken eine Schneise der Verwüstung. So wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte gegen 20 Uhr zu ihrem ersten Einsatz alarmiert. Aufgrund der zu erwartenden anhaltenden Unwetterlage stellten die Ebstorfer Brandschützer die Einsatzbereitschaft ab diesem Zeitpunkt im Gerätehaus her.

Weiter lesen…

Einsatz 48

Datum: 21.11.2021 / Einsatzbeginn: 02:58 Uhr / Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

Nächtlicher Einsatz für die Ebstorfer Ortsfeuerwehr auf der Landstraße 233 zwischen Velgen und Bardenhagen. Ein Fahrzeug verunglückte aus bislang ungeklärten Gründen und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug geriet in Flammen. Für die bislang unbekannte fahrzeugführende Person kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Unter Atemschutz löschten die ehrenamtlichen Brandschützer das im Vollbrand stehende Fahrzeug und kontrollierten die Einsatzstelle anschließend mit der Wärmebildkamera auf weitere Glutnester. Nach circa zweieinhalb Stunden konnte keine weitere Wärmeentwicklung mehr festgestellt werden, die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Einsatz 44

Datum: 08.11.2021 / Einsatzbeginn: 17:43 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Am gestrigen Montagabend kam es erneut zu einem Hilfeleistungseinsatz für die Ebstorfer Brandschützer. Die Einsatzkräfte wurden zu einer hilflosen Person hinter verschlossener Tür alarmiert. Glücklicherweise konnte der Einsatz noch während der Anfahrt abgebrochen werden.

Jährlicher Hydrantenpflegedienst

Vielleicht habt ihr es gesehen, die Ebstorfer Einsatzkräfte bei ihrem jährlichen Hydrantenpflegedienst. Mit mehreren Einsatzfahrzeugen, Hydrantenplänen und Standrohren im Gepäck, ging es am vergangenen Samstag durch den Klosterflecken. Dieses Jahr fand der Dienst unter den geltenden Corona-Bedingungen statt, einige Hydranten musste zusätzlich einige Tage später angefahren werden. Bei dem einmal jährlich stattfindenden Dienst werden alle Hydranten im und um den Klosterflecken überprüft, gespült und wieder für den bevorstehenden Winter aufbereitet.

Einsatz 36

Datum: 12.09.2021 / Einsatzbeginn: 22:13 Uhr / Einsatzdauer: ca. 65 Minuten

Erneuter Einsatzalarm im Klosterflecken, gemeldet wurde dieses Mal ein Schornsteinbrand. Nach Ankunft an der Einsatzstelle und der Erkundung des Objektes durch den Einsatzleiter konnte bereits die erste Entwarnung gegeben werden. Der Eigentümer konnte den Brand größtenteils selbständig mit einem Feuerlöscher löschen. Die Ebstorfer Brandschützer kontrollierten den Brandherd nochmals, veranlassten die Belüftung des verrauchten Kellerraumes und unterstützten daraufhin den mitalarmierten Schornsteinfeger bei den Fegearbeiten. Während des Einsatzes am Brandobjekt stürzte ein Nachbar, die ehrenamtlichen Einsatzkräfte versorgten die leicht verletzte Person vorerst und übergaben ihn an den DRK-Rettungsdienst zur weiteren Behandlung. Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz 30

Datum: 24.08.2021 / Einsatzbeginn: 14:44 Uhr / Einsatzdauer: ca. 2 Stunden

Zu unserem 30. Einsatz ging es gestern Nachmittag auf die Landstraße 233. Gemeldet wurde eine brennende Fahrerkabine eines Abschlepp-LKW.

Weiter lesen…

Mit der Ortsfeuerwehr durch die Ferien

Am Freitag, den 20.08.2021 haben sich Franzi, Julian, Rüdiger, Tobi und Eva sowie die Jugendfeuerwehr-Mitglieder Merle und Sophie mit 10 Kindern der Ferienbetreuung im Rahmen des Ferienprogramms des MGHs unter der Leitung von Annika Wannewitz getroffen. Zwei Stunden haben die Kids das TLF 3000 erforschen und den Umgang mit dem Strahlrohr ausprobieren können. Außerdem haben wir zusammen das Absetzen eines Notrufes geübt. Zum Abschluss durften sich die Kinder noch mit Feuerwehrjacke und Helm vor dem Fahrzeug fotografieren lassen. Die Kinder waren begeistert – und auch uns hat die Aktion sehr viel Spaß gemacht!

Weiter lesen…