Einsatz 48

Datum: 21.11.2021 / Einsatzbeginn: 02:58 Uhr / Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

Nächtlicher Einsatz für die Ebstorfer Ortsfeuerwehr auf der Landstraße 233 zwischen Velgen und Bardenhagen. Ein Fahrzeug verunglückte aus bislang ungeklärten Gründen und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug geriet in Flammen. Für die bislang unbekannte fahrzeugführende Person kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Unter Atemschutz löschten die ehrenamtlichen Brandschützer das im Vollbrand stehende Fahrzeug und kontrollierten die Einsatzstelle anschließend mit der Wärmebildkamera auf weitere Glutnester. Nach circa zweieinhalb Stunden konnte keine weitere Wärmeentwicklung mehr festgestellt werden, die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Einsatz 17

Datum: 28.06.2021 / Einsatzbeginn: 12:58 Uhr / Einsatzdauer: ca. 50 Minuten

Zu einem Hilfeleistungseinsatz wurden die Ebstorfer Brandschützer um kurz vor 13 Uhr alarmiert. Ein medizinischer Notfall befand sich hinter einer verschlossenen Tür. Mit geübten Handgriffen gelang den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr die Türöffnung. Die verletzte Person konnte so umgehend durch den mitalarmierten Rettungsdienst versorgt werden. Die Versorgung der geschädigten Person wurde außerdem von einem Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 19 unterstützt.

Einsatz 12

Datum: 03.05.2021 / Einsatzbeginn: 11:32 Uhr / Einsatzdauer: ca. 60 Minuten

Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Die Besatzung eines Rettungswagens alarmierte die Ebstorfer Einsatzkräfte heute Vormittag gegen 11:30 Uhr zu einem Unterstützungs-Einsatz. Eine im Keller gestürzte Person konnte weder aus eigenen Kräften, noch unter Hilfestellung des Rettungsdienstpersonals den Sturzort verlassen. Die ehrenamtlichen Brandschützer leuchteten den verwinkelten Kellerraum zunächst aus, während parallel dazu die Versorgung der geschädigten Person erfolgte. Letztlich konnte die Person mithilfe einer speziellen Trage und viel Muskelkraft der Einsatzkräfte in den Rettungswagen zur weiteren Versorgung transportiert werden. Neben der Ebstorfer Feuerwehr und der Besatzung des Rettungswagens erfolgte außerdem Verstärkung aus der Luft: Der Rettungshubschrauber Christoph 19 verbrachte einen Notarzt ins Einsatzgebiet, welcher die gestürzte Person zusätzlich betreute.

Einsatz 21

Besatzung des Rettungshubschraubers “Christoph 19” zur Einsatzstelle gebracht

Datum: 19.05.2018 / Einsatzbeginn: 20:59 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Der Rettungshubschrauber “Christoph 19” landete am 19.05.2018 in Ebstorf, um dort einen Einsatz wahrzunehmen. Da die Einsatzstelle keinen geeigneten Platz zur Landung bieten konnte, wurde telefonisch im Feuerwehrgerätehaus eine Transportmöglichkeit angefragt. Diese wurde von den Brandschützern gestellt, so dass der Notarzt zügig den Einsatzort erreichen konnte.