Schützenfest 2024

Einsatzbeginn: 03.07.2024 / Einsatzende 07.07.2024

Wie auch in den vergangenen Jahren üblich, wurde das Schützenfest in Ebstorf auch dieses Jahr wieder durch die Feuerwehr Ebstorf unterstützt.
Wir übernahmen von Mittwoch bis Sonntag an 9 Terminen die notwendigen Sperrungen im Straßenverkehr, um die Sicherheit aller Teilnehmer zu gewährleisten.

Einsatz 29 & 30

Datum: 30.06.2024 / Einsatzbeginn: 5:04 Uhr / Einsatzdauer: ca. 60 Minuten 

Wie viele andere Feuerwehren im Landkreis Uelzen waren auch die Kameraden des Klosterflecken Ebstorf am frühen Sonntagmorgen im Einsatz. Gemeldet war ein vollgelaufener Keller in Altenebstorf, der ca. 50cm unter Wasser stand. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte allerdings Entwarnung gegeben werden, da der Wasserspiegel im betroffenen Keller bereits wieder sank. Auf der Rückfahrt mit dem ELW zum Gerätehaus fielen dann einige Äste und Gullideckel, die durch das Wasser hochgedrückt wurden, auf. Die Kameraden fuhren anschließend mit dem TLF und dem HLF die Ebstorfer Straßen ab, entfernten die Äste und zogen die Gullideckel wieder in ihre Position. Nach ca 60 min war der Einsatz beendet. Am Nachmittag gegen 16:00 Uhr wurde der Ortsbrandmeister telefonisch von der Leitstelle kontaktiert, ein Keller sollte unter Wasser stehen. Nach der Erkundung waren keine Maßnahmen durch die Feuerwehr nötig.

Einsatz 28

Datum: 27.06.2024 / Einsatzbeginn: 15:00 Uhr / Einsatzdauer: ca. 45 Minuten

Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Vegetationsbrand an einem Feldrand in Ebstorf. Bei der Ankunft der Einsatzkräfte war das Feuer bereits durch Anwohner gelöscht. Der Bereich wurde noch nachgelöscht und kontrolliert, danach konnten die Kameraden die Einsatzstelle wieder verlassen.

Mit alarmiert waren die Feuerwehren aus Hanstedt 1, Allenbostel und Wriedel.

Einsatz 26

Datum: 25.05.2024 / Einsatzbeginn: 9:33 Uhr / Einsatzdauer: ca. 60 Minuten

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Ebstorf Brandschützer am Samstagvormittag nachalarmiert. Am Einsatzort eingetroffen war die Feuerwehr Gerdau bereits mit der Technischen Rettung der Person beschäftigt. Die Feuerwehr Ebstorf stellte den Brandschutz sicher und baute den 2. Rettungssatz (Schere & Spreizer) in Bereitstellung auf. Außerdem wurden auslaufende Betriebsmittel abgestreut. Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz beendet und einige Einsatzkräfte konnten ihren Job beim gleichzeitig stattfindenden Kreisjugendfeuerwehr Wettkampf wieder aufnehmen.

Einsatz 22 & 23

Datum: 19.05.2024 / Einsatzbeginn: 20:39 Uhr / Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

Mit dem Einsatzstichwort H1 auslaufende Betriebsmittel wurde die Feuerwehr Ebstorf zu einem Verkehrsunfall auf die L233 gerufen. Ein PKW kollidierte frontal mit einem Baum, wobei Betriebsstoffe ausliefen. Nach der Erkundung der Einsatzstelle wurde etwas Ölbindemittel auf der betroffenen Stelle verteilt und die Leitstelle darüber in Kenntnis gesetzt, da an der betroffenen Stelle ein Bodenaustausch durchgeführt werden muss. Zudem wurde die Landesstraßenmeisterei kontaktiert, da der betroffene Baum stark beschädigt wurde. Anschließend wurde die Einsatzstelle verlassen. 


Kurz nach dem Einrücken wurde der Ortsbrandmeister telefonisch kontaktiert, da die Straßenmeisterei nicht erreichbar sei, und die Feuerwehr den Baum daher doch entfernen solle. Da einige Kameraden noch am Gerätehaus waren, konnten die Fahrzeuge schnell wieder besetzt werden. Am Einsatzort eingetroffen, wurde der PKW bereits abtransportiert. Bei der erneuten Erkundung wurde ein großer abgebrochener Ast entdeckt, der noch in der Baumkrone hing und herunterzufallen drohte. Mit dem doch eingetroffenen Mitarbeiter der Landesstraßenmeisterei wurde der Ast gekürzt, damit keine Gefahr für den Straßenverkehr besteht. Des Weiteren wurden noch zwei Ölflecke abgestreut. Die Einsatzstelle wurde dann an die Polizei und die Landesstraßenmeisterei übergeben.

Einsatz 21

Datum: 18.05.2024 / Einsatzbeginn: 12:30 Uhr / Einsatzdauer: ca. 90 Minuten

Gestern wurde die Feuerwehr Ebstorf zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vor Ort angekommen, konnte schnell festgestellt werden, dass es aufgrund eines technischen Defekts zu einer Fehlauslösung kam. Aufgrund des Defekts ließ sich die Anlage jedoch nicht umgehend zurückstellen. Die Feuerwehr musste bis zum Eintreffen des zuständigen Mitarbeiters und der zuständigen Fachfirma vor Ort bleiben. Erst dann konnte die Einsatzstelle übergeben werden. Mit im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hanstedt und Melzingen.

Einsatz 19

Datum: 10.05.2024 / Einsatzbeginn: 22:42 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Ein Spaziergänger meldete am Abend ein Feuer im Bereich des Wiesensees. Da dieses sich aber nur über eine Fläche von 0,25 Quadratmetern erstreckte, wurde der Ortsbrandmeister telefonisch alarmiert.
Das Feuer konnte mit 2 Eimern Wasser aus dem Wiesensee abgelöscht werden.

Einsatz 13

Datum: 20.04.2024 / Einsatzbeginn: 13:57 / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Am Samstag wurde die Feuerwehr Ebstorf am frühen Nachmittag zu einer unbekannten Rauchentwicklung im Bereich der VSE Ebstorf alarmiert, beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Gerätehaus gab es bereits den Einsatzabbruch durch die Leitstelle, es solle sich um eine Feuertonne handeln. So konnten sich die Einsatzkräfte wieder umziehen und den Rückweg nach Hause antreten.

Einsatz 8


Datum: 01.03.2024 / Einsatzbeginn: 06:14 / Einsatzdauer: ca. 2 Stunden

Zu einem PKW Brand wurde die Feuerwehr des Klosterflecken Ebstorf am frühen Freitagmorgen alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass zwei PKW stark im Motorraum brannten. Die Einsatzkräfte konnten unter schweren Atemschutz den Brand ablöschen und die Fahrzeuge herunterkühlen. Nach gründlicher Kontrolle per Wärmebildkamera konnten die Kameraden den Einsatz beenden.

Einsatz 5

Datum: 05.02.2024 / Einsatzbeginn: 08:17 Uhr / Einsatzdauer: ca. 10 Minuten


Am Morgen des vergangenen Montags wurden die Kameraden des Klosterfleckens zu einer Notfall-Türöffnung alarmiert. Schon auf der Anfahrt der Kameraden ans Gerätehaus wurde der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen.