Einsatz 12

Datum: 03.05.2021 / Einsatzbeginn: 11:32 Uhr / Einsatzdauer: ca. 60 Minuten

Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Die Besatzung eines Rettungswagens alarmierte die Ebstorfer Einsatzkräfte heute Vormittag gegen 11:30 Uhr zu einem Unterstützungs-Einsatz. Eine im Keller gestürzte Person konnte weder aus eigenen Kräften, noch unter Hilfestellung des Rettungsdienstpersonals den Sturzort verlassen. Die ehrenamtlichen Brandschützer leuchteten den verwinkelten Kellerraum zunächst aus, während parallel dazu die Versorgung der geschädigten Person erfolgte. Letztlich konnte die Person mithilfe einer speziellen Trage und viel Muskelkraft der Einsatzkräfte in den Rettungswagen zur weiteren Versorgung transportiert werden. Neben der Ebstorfer Feuerwehr und der Besatzung des Rettungswagens erfolgte außerdem Verstärkung aus der Luft: Der Rettungshubschrauber Christoph 19 verbrachte einen Notarzt ins Einsatzgebiet, welcher die gestürzte Person zusätzlich betreute.

Einsatz 11

Datum: 20.03.2021 / Einsatzbeginn: 21:01 Uhr / Einsatzdauer: ca. 35 Minuten

Zu einem Schuppen- und Carportbrand in Wriedel wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus Ebstorf am gestrigen Samstagabend alarmiert. Für die Brandschützer aus dem Klosterflecken konnte der Einsatz jedoch bereits auf der Anfahrt abgebrochen werden.

Einsatz 10

Datum: 25.02.2021 / Einsatzbeginn: 18:19 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Zu unserem zehnten Einsatz des Jahres ging es gestern Abend in den Klosterflecken, gemeldet wurde ein technischer Hilfeleistungseinsatz.
Die Mutter eines eineinhalb jährigen Kindes schloss sich versehentlich aus ihrer Wohnung aus, während das Kind alleine in der Wohnung verblieb. Jegliche Versuche, die Tür im ersten Stock zu öffnen, schlugen fehl. Letztlich alarmierte die junge Frau die Feuerwehr. Dank der geübten Handgriffe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte konnte die zugefallene Tür schnell geöffnet werden. Der mit alarmierte Rettungsdienst blieb zur weiteren Betreuung von Mutter und Kind kurze Zeit vor Ort.

Einsatz 07

Datum: 11.02.2021 / Einsatzbeginn: 09:48 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Die erneute Auslösung einer Brandmeldeanalge forderte am späten Donnerstagmorgen den Einsatz der ehrenamtlichen Brandschützer. Am Einsatzort, eine Ebstorfer Pflegeeinrichtung, konnte eine fehlerhafte Auslösung des Melders festgestellt werden. Neben den Einsatzkräften aus Ebstorf wurden auch die Feuerwehren aus Hanstedt I und Melzingen alarmiert. Nach circa 20 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz 06

Datum: 09.02.2021 / Einsatzbeginn: 10:32 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage forderte am heutigen Dienstagmorgen den Einsatz der Ebstorfer Brandschützer. Vor Ort konnte glücklicherweise eine fehlerhafte Auslösung der Anlage festgestellt werden. Neben der Ortsfeuerwehr aus dem Klosterflecken waren auch die Feuerwehren aus Hanstedt I und Melzingen sowie ein Rettungswagen des DRKs im Einsatz. Der Einsatz in der Pflegeeinrichtung konnte nach circa 20 Minuten beendet werden.

Einsatz 05

Datum: 01.02.2021 / Einsatzbeginn: 08:01 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Brandalarm im Klosterflecken. Die ausgelöste Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung alarmierte um kurz nach 8 Uhr die freiwilligen Brandschützer zur Einsatzstelle. Vor Ort konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um einen Fehlalarm. Neben der Ortsfeuerwehr aus dem Klosterflecken waren auch die Einsatzkräfte aus Hanstedt I, Melzingen und die der Polizei vor Ort.
Nach einer knappen halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz 02

Datum: 11.01.2021 / Einsatzbeginn: 10:02 Uhr / Einsatzdauer: ca. 3 Stunden

Eine mehrere kilometerlange Ölspur forderte am vergangenen Montagmorgen gegen 10 Uhr den Einsatz der Ebstorfer Einsatzkräfte. Das Kraftfahrzeug verlor den Betriebsstoff unbemerkt und benetzte dabei mehrere Straßen, darunter auch die Hauptstraße des Klosterflecken. Mit zahlreichen Säcken Bindemittel konnte die Ölspur abgestreut und eine gravierendere Belastung der Umwelt verhindert werden.
Die Ebstorfer Einsatzkräfte waren dabei über drei Stunden im Einsatz.

Einsatz 79

Datum: 12.11.2020 / Einsatzbeginn: 09:53 Uhr / Einsatzdauer: ca. 40 Minuten

Zu einem Gefahrgut-Einsatz in Melzingen rückten die Ebstorfer Brandschützer, am heutigen Donnerstagmorgen, um kurz vor zehn Uhr aus. Am Einsatzort konnte eine durch Bauarbeiten durchtrennte Gasleitung ausgemacht werden. Neben den Einsatzkräften aus Melzingen, Ebstorf, Wriedel-Schatensen und dem DRK Rettungsdienst, wurde auch ein Energieversorger alarmiert. Das DRK und die Brandschützer aus Wriedel-Schatensen konnten die Einsatzstelle zeitnah verlassen bzw. die Anfahrt abbrechen, während der Energieversorger die beschädigte Leitung vorübergehend abquetschte. Die Ebstorfer Einsatzkräfte verließen die Einsatzstelle daraufhin nach einer guten Dreiviertelstunde.

Einsatz 78

Datum: 10.11.2020 / Einsatzbeginn: 08:39 Uhr / Einsatzdauer: ca. 25 Minuten

Nur wenige Stunden nach Beendigung der technischen Hilfeleistung, wurden die Ebstorfer Brandschützer erneut zu einem Einsatz im Klosterflecken alarmiert. Ursache für die Alarmierung war eine fehlerhaft ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Gebäude am Domänenplatz. Die Anlage konnte zurückgestellt, der Einsatzort verlassen werden.

Einsatz 77

Datum: 10.11.2020 / Einsatzbeginn: 02:58 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Nächtlicher Einsatz für die Ortsfeuerwehr des Klosterflecken. Um kurz vor drei Uhr ging es für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu einem Hilfeleistungseinsatz. Am Einsatzort galt es dem Rettungsdienst einen Zugang zu einer verschlossenen Wohnung zu verschaffen. Die vermeintlich hilfsbedürftige Person war glücklicherweise wohl auf, sie hatte versehentlich den Hausnotruf und somit den Einsatz ausgelöst.