Herzlich Willkommen auf der Webseite der
Ortsfeuerwehr Klosterflecken Ebstorf

Auf dieser Seite findet Ihr alles Wissenswerte zu uns und unserer Arbeit. Stöbert gerne auf den einzelnen Seiten durch unsere Technik, macht Euch ein Bild der letzten Einsätze oder seht Euch die Fotos unserer Übungsdienste in der Bildergalerie an.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder! Schaut einfach bei unserem nächsten Dienst vorbei und lernt uns persönlich kennen.

Einsatz 24

Großbrand zwischen Medingen und Bruchtorf

Datum: 09.06.2018 / Einsatzbeginn: 21:00 Uhr / Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

Feuerwehren über 36 Stunden im Dauereinsatz

Unmittelbar nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK stand die 80 x 20m große Scheune im Vollbrand. Erst in den letzten Tagen wurden in der mit Photovoltaik eingedeckten Scheune große Mengen Stroh eingelagert. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung und der Gefahr der Brandausbreitung musste die Bahnstrecke Hamburg-Hannover zeitweise für den Zugverkehr gesperrt werden. 

Weiter lesen…Einsatz 24

Flämmchen 1 der Kinderfeuerwehr

Am 02.06.18 fand der Wettkampf für die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf statt. Auch die Jugendlichen aus dem Klosterflecken Ebstorf nahmen mit zwei Gruppen daran teil.
Im Laufe des Tages schlug sich die Jugendfeuerwehr Ebstorf sowohl beim A-Teil, dem Aufbau eines dreiteiligen Löschangriffs, als auch beim B-Teil, einem 400m-Staffellaufes gut, sodass am Ende die Plätze 2 und 11 belegt wurden.

Neben dem Wettkampf der Jugendlichen wurde an diesem Tag in Bad Bevensen außerdem das Kinderflämmchen 1 für die Kinderfeuerwehr abgenommen. Zum Abschluss des Tages erhielt jedes Kind der Ebsorfer Kinderfeuerwehr sein erstes Abzeichen, was nicht nur für die Kinder, sondern auch die stolzen Eltern und Betreuer eine große Freude war.

Ein Bericht von Yara Zoch / Jugendfeuerwehr Ebstorf

 

Ebstorfer Feuerwehr-Team vertritt Heideregion bei Deutscher Meisterschaftund erreicht Spitzenplatz in der Unfallrettung

Am 01.06.2018 war es wieder soweit – ein Team der Feuerwehr Ebstorf brach zu der diesjährigen Rescue Challenge nach Kölleda auf. Bei der Rescue Challenge handelt es sich um die Deutschen Meisterschaften in der technischen Unfallrettung nach Verkehrsunfällen, veranstaltet von der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Unfallrettungswesens e.V..

Weiter lesen…

Die Jugendfeuerwehr Ebstorf belegte bei den Wettbewerben am 02. Juni 2018 in Bad Bevensen den 11. und den 2. Platz.

Wir sind stolz auf unsere Nachwuchsbrandschützer – tolle Leistung! 🚒💪

Vielen Dank an die Ortswehr Bad Bevensen für die tolle Ausrichtung! Gerne wieder


Einsatz 22

Flächenbrand auf dem Spielplatz des DRK Kindergarten am Domänenplatz

Datum: 24.05.2018 / Einsatzbeginn: 20:24 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Ein Plastikspielzeug brannte gegen 20:24 Uhr auf dem Spielplatz des DRK Kindergarten am Domänenplatz. Das Feuer wurde kurz nach der Ankunft der Einsatzkräfte von einem DRK Mitarbeiter mit Sand gelöscht. Es bestand demnach kein weiterer Handlungsbedarf der Brandschützer.

Löschgruppenfahrzeug geht nach Brockhöfe

Auch Helfer brauchen mal Hilfe. In diesem Fall ist das Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr Hesebeck ausgefallen und schnell musste Abhilfe geschaffen werden. So wird ab heute das Löschgruppenfahrzeug (LF) aus Ebstorf für die kommenden Wochen in und um Brockhöfe zum Einsatz kommen und das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) aus Brockhöfe geht vorerst zu den Brandschützern aus Hesebeck.

Ein Teil der Beladung wie z.B. die Gefahrgutkomponente vom LF wird nun übergangsmäßig auf einem Anhänger und einem VW Bus mitgeführt.

Einsatz 21

Besatzung des Rettungshubschraubers „Christoph 19“ zur Einsatzstelle gebracht

Datum: 19.05.2018 / Einsatzbeginn: 20:59 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Der Rettungshubschrauber „Christoph 19“ landete am 19.05.2018 in Ebstorf, um dort einen Einsatz wahrzunehmen. Da die Einsatzstelle keinen geeigneten Platz zur Landung bieten konnte, wurde telefonisch im Feuerwehrgerätehaus eine Transportmöglichkeit angefragt. Diese wurde von den Brandschützern gestellt, so dass der Notarzt zügig den Einsatzort erreichen konnte.