Einsatz 27

Datum: 17.06.2022 / Einsatzbeginn: 13:19 Uhr / Einsatzdauer: Circa 35 Minuten

Am gestrigen Freitagmittag wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu dem Brand einer Zugmaschine nach Arendorf alarmiert. Der Einsatz konnte schnell beendet werden, die freiwillige Feuerwehr aus Wriedel-Schatensen hatte die Situation bereits unter Kontrolle. Nach einer guten halben Stunde rückten die ersten Fahrzeuge der Ebstorfer Ortswehr schon wieder ein.

Die Jungbrandschützer aus dem Klosterflecken erhalten einen neuen Wimpel

Auf der 145. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf konnte sich die Jugendfeuerwehr wie auch die Kinderfeuerwehr des Klosterfleckens über eine ganz besondere Ehrung freuen. Im festlichen Rahmen wurden durch die Ortsbrandmeister Björn Kernen, Timo Schärling und Patrick Berndt die neuen Wimpel übergeben. Nachdem der letzte Wimpel der Jugendfeuerwehr viele Jahrzehnte im Einsatz war wurde es Zeit diesen zu ersetzen. Die Kinderfeuerwehr erhielt ihren ersten Wimpel. Die Wimpel zeigen auf der Vorderseite die Farben und das Wappen des Klosterfleckens Ebstorf und auf der Rückseite jeweils das Emblem der Deutschen Kinder- und Jugendfeuerwehr.

Text: Julian Steigemann

Bericht Jahreshauptversammlung 2022 Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf

“Herzlich willkommen zu unserer 145. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf, leider auch in diesem Jahr verspätet und nicht wie gewohnt im Januar.” Damit eröffnete Ortsbrandmeister Björn Kernen die diesjährige Jahreshauptversammlung im Ebstorfer Gerätehaus am 10.06.2022.

In diesem Jahr konnten wieder wie gewohnt die Gäste aus dem Förderkreis, der Politik und der Samtgemeinde begrüßt werden. Die Gästeliste ist damit wieder länger als im vergangenen Jahr, wenn auch noch verkürzt im Gegensatz zu vorherigen Jahren.

Weiter lesen…

Einsatz 26

Datum: 15.06.2022 / Einsatzbeginn: 20:15 Uhr / Einsatzdauer: Circa 25 Minuten

Vermeintlicher PKW-Brand auf der L250 zwischen Ebstorf und Melzingen. Der Motor eines Kleinwagens überhitzte, Betriebsstoffe liefen auf die Fahrbahn. Glücklicherweise kam es nicht zu einem Brand, der Motor wurde zusätzlich mit der Wärmebildkamera überwacht. Die zuvor am Einsatzort eingetroffene Ortsfeuerwehr aus Melzingen leitete bei Eintreffen der Ebstorfer Brandschützer bereits erste Sicherungsmaßnahmen ein, die Fahrbahn wurde mit Ölbindemittel abgestreut. Für die Einsatzkräfte aus dem Klosterflecken herrschte kein weiterer Handlungsbedarf, nach einer knappen halben Stunde konnte der Einsatz für sie beendet werden. Neben den Ortsfeuerwehren aus Melzingen und Ebstorf befand sich auch die Polizei an der Einsatzstelle.

Einsatz 25

Datum: 08.06.2022 / Einsatzbeginn: 16:36 Uhr / Einsatzdauer: Circa 35 Minuten

Brandeinsatz im Klosterflecken. Alarmiert wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einem Heckenbrand in der Lüneburger Straße. Vor Ort konnte glücklicherweise nur ein kleineres Feuer sowie einige glimmende Glutnester festgestellt werden. Der Brandherd konnte mit einem speziellen Feuerlöscher abgelöscht werden, die Einsatzstelle anschließend mit der Wärmebildkamera überprüft werden. Nach einer halben Stunde rückten die Ebstorfer Einsatzkräfte wieder in das Gerätehaus ein.

Einsatz 24

Datum: 05.06.2022 / Einsatzbeginn: 17:56 Uhr / Einsatzdauer: Circa 75 Minuten

Am vergangenen Sonntag Abend drohte ein bereits abgebrochener, jedoch im Geäst verhangener Ast auf die Fahrbahn zwischen Ebstorf und Vinstedt zu stürzen. Alarmiert wurden die Ebstorfer Ortsbrandmeister durch die Straßenmeisterei. Schnell wurde die Drehleiter aus Bad Bevensen nach alarmiert. Der Ast konnte rasch zersägt und aus dem Gefahrenbereich geschaffen werden, während die Fahrbahn für den Zeitraum der Bergungsarbeiten voll gesperrt wurde. Die Einsatzstelle konnte nach rund 75 Minuten der Straßenmeisterei übergeben werden

Zu Besuch in Neuburg an der Donau – Rescue Challenge 2022

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder so weit: Die allbekannte Rescue Challange stand vor der Tür. Bereits am Freitag reiste das Team der Ebstorfer Ortsfeuerwehr in das knapp 640 Kilometer weit entfernte Neuburg an der Donau. Bei der Meisterschaft der Vereinigung zur Förderung des deutschen Unfallrettungswesen geht es um die Bewältigung verschiedener Einsatzszenarien. Neben Taktik und Schnelligkeit spielen auch Kommunikation und Flexibilität eine große Rolle in der Unfallrettung.

Weiter lesen…

Laufen für den guten Zweck

Um den erschütternden Ereignissen in der Ukraine Unterstützung zu weisen, entschloss sich der TuS Ebstorf in den vergangenen Tagen kurzfristig einen Spendenlauf zu organisieren. Unter Einhaltung der 3G-Regel und Abgabe einer Teilnahmegebühr von 10€ pro Person konnten alle Altersgruppen laufend, walkend oder spazierend verschiedene Distanzen für den guten Zweck bewältigen. Das gesammelte Geld des Spendenlaufes wird vollständig an die Organisation “Ärzte ohne Grenzen – Ukrainehilfe” übersendet. Auch die ehrenamtlichen Brandschützer der Ortsfeuerwehr erklärten sich der Hilfe bereit und starteten mit mehreren Personen ihren Lauf für den guten Zweck. Nach einigen gelaufenen Runden und über vier Kilometern Laufstrecke trafen sie letztlich erschöpft und gut gelaunt im Ziel ein.

Weiter lesen…

Einsatz 18

Datum: 02.03.2022 / Einsatzbeginn: 08:13 Uhr / Einsatzdauer: Circa 60 Minuten

Brandalarm im Klosterflecken. Alarmiert wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einer vermeintlichen Rauchentwicklung. Vor Ort konnte die Lage schnell entschärf werden, eine Brandmeldeanlage löste den Alarm aus. Die sich auf der Anfahrt befindenden Einsatzkräfte aus Wriedel drehten ab, auch der Rettungsdienst, die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr aus Hanstedt 1 konnten die Einsatzstelle kurze Zeit später wieder verlassen. Nach circa 60 Minuten rückten auch die Ebstorfer Einsatzkräfte wieder ein.

Einsatz 15

Datum: 20.02.2022 / Einsatzbeginn: 05:56 Uhr / Einsatzdauer: Circa 45 Minuten

In den frühen Morgenstunden ging es am heutigen Sonntag zu einem Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Eine Person meldete, das Wasser aus der Decke in ihre Wohnung lief. Der vermeintliche Verursacher öffnete die Tür nicht, es verlieb nur die Öffnung durch die Ebstorfer Einsatzkräfte. Nachdem der Hauptwasserhahn geschlossen und die Wohnungstür geöffnet wurde, konnte die Einsatzstelle an die mitalarmierte Polizei übergeben werden.