Einsatz 23

Datum: 11.05.2022 / Einsatzbeginn: 18:10 Uhr / Einsatzdauer: Circa 50 Minuten

Am gestrigen Mittwochabend wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einem vermeintlichen Heckenbrand auf dem Friedhof alarmiert. Nach der Erkundung konnte der Einsatzleiter schnell den Brand eines Kompostberges sowie Teilen der angrenzenden Hecke feststellen. Mit zwei C-Rohren konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden, parallel dazu wurde der Kompostberg auseinandergezogen, um weitere Glutnester ausfindig machen zu können. Neben den Einsatzkräften der Ebstorfer Ortsfeuerwehr befand sich auch ein Streifenwagen der Polizei mit am Einsatzort.

Einsatz 19

Datum: 13.03.2022 / Einsatzbeginn: 16:47 Uhr / Einsatzdauer: Circa 25 Minuten

Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Um 16:47 Uhr wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte, zusammen mit einem Rettungswagen des DRK Uelzen, zu einem psychischen Ausnahmezustand alarmiert. Die Polizei befand sich bereits vor Ort, konnte jedoch aufgrund der verschlossenen Wohnungstür nicht zu der Hilfesuchenden Person vordringen. Mit einigen geübten Handgriffen öffneten die ehrenamtlichen Brandschützer die Tür und ermöglichten so den Zugang zur Wohnung. Der Person konnte entsprechend geholfen werden, die Ortsfeuerwehr rückte ab.

Einsatz 18

Datum: 02.03.2022 / Einsatzbeginn: 08:13 Uhr / Einsatzdauer: Circa 60 Minuten

Brandalarm im Klosterflecken. Alarmiert wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einer vermeintlichen Rauchentwicklung. Vor Ort konnte die Lage schnell entschärf werden, eine Brandmeldeanlage löste den Alarm aus. Die sich auf der Anfahrt befindenden Einsatzkräfte aus Wriedel drehten ab, auch der Rettungsdienst, die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr aus Hanstedt 1 konnten die Einsatzstelle kurze Zeit später wieder verlassen. Nach circa 60 Minuten rückten auch die Ebstorfer Einsatzkräfte wieder ein.

Einsatz 17

Datum: 26.02.2022 / Einsatzbeginn: 18:48 Uhr / Einsatzdauer: Circa 45 Minuten

Aufgrund einer unklaren Rauchentwicklung im Klosterflecken wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte am gestrigen Samstagabend alarmiert. Bereits während der Erkundung konnte der Rauch sowie ein deutlicher Feuerschein beobachtet werden. Die Lage entschärfte sich schnell, es handelte sich um ein im Garten entfachtes Lagerfeuer. Das Feuer ließ der Verursacher kontrolliert abbrennen, die Polizei übernahm die Einsatzstelle.

Einsatz 16

Datum: 24.02.2022 / Einsatzbeginn: 18:59 Uhr / Einsatzdauer: Circa 90 Minuten

Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken am gestrigen Donnerstagabend. Gemeldet wurde die mehrfache Auslösung eines Fahrstuhlnotrufes der Ebstorfer VSE. Es wurden zwei Gebäude erkundet, die Gefahr einer eingeschlossenen Person konnte letztlich ausgeschlossen werden. Es handelte sich glücklicherweise um eine Fehlauslösung.

Einsatz 15

Datum: 20.02.2022 / Einsatzbeginn: 05:56 Uhr / Einsatzdauer: Circa 45 Minuten

In den frühen Morgenstunden ging es am heutigen Sonntag zu einem Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Eine Person meldete, das Wasser aus der Decke in ihre Wohnung lief. Der vermeintliche Verursacher öffnete die Tür nicht, es verlieb nur die Öffnung durch die Ebstorfer Einsatzkräfte. Nachdem der Hauptwasserhahn geschlossen und die Wohnungstür geöffnet wurde, konnte die Einsatzstelle an die mitalarmierte Polizei übergeben werden.

Einsätze 10-14

Datum: 18.02.2022 / Einsatzbeginn: 20:04 Uhr / Einsatzdauer: circa 7,5 Stunden

Das über Deutschland ziehende Sturmtief “Zeynep” hinterließ am gestrigen Freitagabend sowie in der darauffolgenden Nacht auch im Klosterflecken eine Schneise der Verwüstung. So wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte gegen 20 Uhr zu ihrem ersten Einsatz alarmiert. Aufgrund der zu erwartenden anhaltenden Unwetterlage stellten die Ebstorfer Brandschützer die Einsatzbereitschaft ab diesem Zeitpunkt im Gerätehaus her.

Weiter lesen…

Einsatz 09

Datum: 17.02.2022 / Einsatzbeginn: 06:41 Uhr / Einsatzdauer: Insgesamt ca. 60 Minuten

Das Sturmtief “Yelnia” zeigte sich gestern Morgen auch am Rande des Klosterflecken. So wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte um 06:41 Uhr zu einem auf die Straße gestürzten Baum in der Nähe der Kläranlage alarmiert. Die Erle lag quer über der Straße und wurde parallel zur Absicherung der Straße zersägt und schließlich bei Seite geräumt. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Einsätze 6-8

Datum: 30.01.2022 / Einsatzbeginn: 08:54 Uhr / Einsatzdauer: Insgesamt ca. 160 Minuten

Das in den vergangenen Tagen wütende Sturmtief “Nadia” hinterließ Spuren auch im Klosterflecken. So wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu insgesamt drei Einsätzen am gestrigen Sonntag alarmiert.

Weiter lesen…

Einsatz 04

Datum: 05.01.2022 / Einsatzbeginn: 09:23 Uhr / Einsatzdauer: ca. 70 Minuten

Zu einem Hilfeleistungseinsatz nach Bode wurden die Ebstofer Einsatzkräfte am gestrigen Mittwochmorgen alarmiert. Dort stürzte eine Person mehrere Meter tief in eine Grube. Vor Ort wurde die verletzte Person bereits durch Ersthelfer und den mitalarmierten Rettungsdienst des DRK Uelzen betreut. Parallel zur Rettung der verletzten Person leuchteten die Einsatzkräfte den Arbeitsbereich ausreichend mit mobilen Scheinwerfern aus. Unter Zuhilfenahme einer Schleifkorbtrage gelang es den Rettern, die Person schonend aus der missgünstigen Situationen zu befreien. Neben den Ebstorfer Einsatzkräfte befanden sich die Polizei, das Notarzteinsatzfahrzeug sowie die freiwilligen Feuerwehren aus Bode und Allenbostel im Einsatz.