Einsatz 35

Datum: 21.09.2023 / Einsatzbeginn: 9:33 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten 

Die Kameraden der Feuerwehr Ebstorf wurden am Donnerstagmorgen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Wartungsfirma an der Anlage arbeitete. Die Anlage soll vorher abgemeldet worden sein. Warum die Testauslösung der Wartungsfirma dennoch in der Leitstelle auflief und damit eine automatische Alarmierung auslöste, ist unklar. Für die Feuerwehr war der Einsatz beendet

Einsatz 34

Datum: 20.09.2023 / Einsatzbeginn: 0:02 Uhr / Einsatzdauer: ca. 40 Minuten 

Zusammen mit dem Rettungsdienst wurde die Feuerwehr Ebstorf zu einer gestürzten  Person hinter verschlossener Tür alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Rettungsdienst bereits vor Ort. Ein Trupp öffnete mit dem Rettungsdienst die Tür. Anschließend wurde noch beim Tragen des Patienten zum Rettungswagen unterstützt. Anschließend war der Einsatz für die Feuerwehr Ebstorf beendet.

Einsatz 33

Datum: 11.09.2023 / Einsatzbeginn: 19:14 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten 

Am Montagabend wurden die Kameraden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen. Die Einsatzleitung wurde vor Ort vom Personal eingewiesen. Die Erkundung ergab, dass die Anlage durch Handwerker versehentlich ausgelöst wurde. Die Anlage wurde zurückgesetzt. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht nötig. Im Anschluss konnte der Dienstabend wie geplant gestartet werden.

Einsatz 28

Datum: 26.07.2023 / Einsatzbeginn: 8:12 / Einsatzdauer: ca. 40 Minuten

Mit der Einsatzmeldung “HPY – Türöffnung” wurde die Feuerwehr Ebstorf am Mittwochmorgen alarmiert. Vor Ort haben die Einsatzkräfte für den Rettungsdienst die Haustür und die Tür des Obergeschosses mittels Spezialwerkzeug geöffnet. Anschließend wurde beim Tragen des Patienten in den Rettungswagen unterstützt.

Einsatz 27

Datum: 25.07.2023 / Einsatzbeginn: 20:52 / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Ebstorf wurden am Dienstagabend zu einer “Hilflosen Person hinter verschlossener Tür” alarmiert. Nach kurzer Erkundung konnte eine Person im Obergeschoss ausgemacht werden, die medizinische Hilfe benötigte. Die Einsatzkräfte konnten, mit Spezialwerkzeug, dem Rettungsdienst Zugang zu dem Patienten verschaffen. Der Einsatz war damit für die Feuerwehr beendet.

Einsatz 22

Datum: 07.07.2023 / Einsatzbeginn: 15:07 / Einsatzdauer: ca. 45 min

Am Freitag Nachmittag wurde die Ebstorfer Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall mit Rauchentwicklung alarmiert. Bei der Ankunft waren die Insassen der Pkws bereits dem Rettungsdienst übergeben. Weiterhin konnte keine Rauchentwicklung an den Pkws wahrgenommen werden. Der Einsatz konnte beendet werden.

Einsatz 21

Datum: 06.07.2023 / Einsatzbeginn: 14:45 / Einsatzdauer: ca. 3 Stunden

Am vergangenen Donnerstag wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „LKW in Graben, Dieseltank beschädigt“, durch die Polizei alarmiert. Zwischen Velgen und Oetzfelde war ein beladener Muldenkipper von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer konnte das Fahrzeug selbständig verlassen und wurde bereits vor Eintreffen der Feuerwehr durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. 

Weiter lesen…

Einsatz 20

Datum: 01.07.2023 / Einsatzbeginn: 13:43 / Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

Am Samstagmittag wurde die Feuerwehr des Klosterflecken Ebstorf zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen. Noch auf der Hinfahrt kam der Hinweis über Funk, dass Brandgeruch wahrnehmbar sei. Nach dem Erkunden der Einsatzstelle konnte allerdings kein Feuerschein oder Wärmeentwicklung beobachtet werden. Zur Sicherheit wurde ein Löschangriff aufgebaut und vorbereitet. Ein Trupp unter Atemschutz ging über eine Steckleiter auf das Dach des Gebäudes und kontrollierte durch eine Wartungsklappe den ausgelösten Melder. Bis auf einige Spinnweben konnte allerdings nichts festgestellt werden. Nach dem Zurücksetzen der Brandmeldeanlage konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden.

Mit im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst, die Feuerwehren aus Hanstedt 1 und Melzingen.