Kinderschützenfest im Klosterflecken Ebstorf 2022

Heute haben Abordnungen der Kinder- und Jugendfeuerwehr Ebstorf den Umzug des Kinder-Schützenkönigs begleitet. Vom Domänenplatz ging es zunächst zum Kloster. Von dort aus führte die Prozession auf den Schützenplatz. Zum Abschluss gab es für die Kinder und Jugendlichen noch eine Stärkung. Danach konnten sie an den zahlreichen Spielen teilnehmen und sich an den Buden vergnügen. Das Wetter meinte es gut – es gab nur einen kleinen Regenschauer, als der Umzug wieder auf dem Schützenplatz angekommen war. Die Kinder und Jugendlichen hatten auf jeden Fall ihren Spaß!

Einsätze 30-36

Einsatzbeginn: 06.07.2022 / Einsatzende: 10.07.2022 / Einsatzdauer: Circa 27 Stunden

Nach langer Pause fand in diesem Jahr endlich wieder das allbekannte Ebstorfer Schützenfest statt. Um das Fest möglichst sicher zu gestalten, begleiteten die Ebstorfer Einsatzkräfte die Gilde bei ihren musikalischen Umzügen durch den Klosterflecken. Die ehrenamtlichen Brandschützer waren den Teilnehmern dabei meist schon einige Straßen voraus, sie sicherten den Umzug nämlich in enger Zusammenarbeit mit der Polizei durch eine Sperrung des Straßenverkehrs ab. So konnte auch in diesem Jahr eine wichtige Tradition des Fleckens fortgeführt werden.

Einsatz 29

Datum: 07.07.2022 / Einsatzbeginn: 14:46 Uhr / Einsatzdauer: Circa 4 Stunden

Gefahrguteinsatz in Bad Bevensen. Bei einer Kellerräumung wurde ein verdächtiges Behältnis mit unklarer enthaltenen Substanz gefunden. Durch die Leitstelle alarmiert rückte der Gefahrgutzug Nord, bestehend aus der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bevensen, Wriedel- Schatensen, Bienenbüttel und Ebstorf, sowie die Polizei und das DRK Uelzen mit Bereitschaft zur Einsatzstelle aus. Unter speziellen Sicherheitsmaßnahmen und ausgiebiger Erkundung des potenziellen gefährlichen Stoffes konnte nach etlichen Stunden schließlich die Entwarnung gegeben werden. Der Besitzer kümmerte sich anschließend um eine fachgerechte Entsorgung des Stoffes.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Bad Bevensen

Einsatz 28

Datum: 29.06.2022 / Einsatzbeginn: 17:38 Uhr / Einsatzdauer: Circa 35 Minuten

Die bestehenden sommerlichen Temperaturen erfordern erhöhte Achtsamkeit, trockene Gräser und Wiesen können sich bei einem Feuer schnell zu gefährlichen Flächenbränden entwickeln. Noch einmal gut gegangen ist es am vergangenen Mittwochabend. Ein Teil des Grünstreifens an der K20 Ebstorf – Wessenstedt fing Feuer. Der Brandherd konnte bereits vor Eintreffen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte durch einen Landwirt aus geschlagen werden. Mit reichlich Löschwasser wurde die einst entflammte Fläche nochmals abgeschlöscht. Die Einsatzstelle wurde anschließend der Polizei übergeben.

Einsatz 27

Datum: 17.06.2022 / Einsatzbeginn: 13:19 Uhr / Einsatzdauer: Circa 35 Minuten

Am gestrigen Freitagmittag wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu dem Brand einer Zugmaschine nach Arendorf alarmiert. Der Einsatz konnte schnell beendet werden, die freiwillige Feuerwehr aus Wriedel-Schatensen hatte die Situation bereits unter Kontrolle. Nach einer guten halben Stunde rückten die ersten Fahrzeuge der Ebstorfer Ortswehr schon wieder ein.

Die Jungbrandschützer aus dem Klosterflecken erhalten einen neuen Wimpel

Auf der 145. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf konnte sich die Jugendfeuerwehr wie auch die Kinderfeuerwehr des Klosterfleckens über eine ganz besondere Ehrung freuen. Im festlichen Rahmen wurden durch die Ortsbrandmeister Björn Kernen, Timo Schärling und Patrick Berndt die neuen Wimpel übergeben. Nachdem der letzte Wimpel der Jugendfeuerwehr viele Jahrzehnte im Einsatz war wurde es Zeit diesen zu ersetzen. Die Kinderfeuerwehr erhielt ihren ersten Wimpel. Die Wimpel zeigen auf der Vorderseite die Farben und das Wappen des Klosterfleckens Ebstorf und auf der Rückseite jeweils das Emblem der Deutschen Kinder- und Jugendfeuerwehr.

Text: Julian Steigemann

Bericht Jahreshauptversammlung 2022 Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf

“Herzlich willkommen zu unserer 145. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf, leider auch in diesem Jahr verspätet und nicht wie gewohnt im Januar.” Damit eröffnete Ortsbrandmeister Björn Kernen die diesjährige Jahreshauptversammlung im Ebstorfer Gerätehaus am 10.06.2022.

In diesem Jahr konnten wieder wie gewohnt die Gäste aus dem Förderkreis, der Politik und der Samtgemeinde begrüßt werden. Die Gästeliste ist damit wieder länger als im vergangenen Jahr, wenn auch noch verkürzt im Gegensatz zu vorherigen Jahren.

Weiter lesen…

Einsatz 26

Datum: 15.06.2022 / Einsatzbeginn: 20:15 Uhr / Einsatzdauer: Circa 25 Minuten

Vermeintlicher PKW-Brand auf der L250 zwischen Ebstorf und Melzingen. Der Motor eines Kleinwagens überhitzte, Betriebsstoffe liefen auf die Fahrbahn. Glücklicherweise kam es nicht zu einem Brand, der Motor wurde zusätzlich mit der Wärmebildkamera überwacht. Die zuvor am Einsatzort eingetroffene Ortsfeuerwehr aus Melzingen leitete bei Eintreffen der Ebstorfer Brandschützer bereits erste Sicherungsmaßnahmen ein, die Fahrbahn wurde mit Ölbindemittel abgestreut. Für die Einsatzkräfte aus dem Klosterflecken herrschte kein weiterer Handlungsbedarf, nach einer knappen halben Stunde konnte der Einsatz für sie beendet werden. Neben den Ortsfeuerwehren aus Melzingen und Ebstorf befand sich auch die Polizei an der Einsatzstelle.

Einsatz 25

Datum: 08.06.2022 / Einsatzbeginn: 16:36 Uhr / Einsatzdauer: Circa 35 Minuten

Brandeinsatz im Klosterflecken. Alarmiert wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einem Heckenbrand in der Lüneburger Straße. Vor Ort konnte glücklicherweise nur ein kleineres Feuer sowie einige glimmende Glutnester festgestellt werden. Der Brandherd konnte mit einem speziellen Feuerlöscher abgelöscht werden, die Einsatzstelle anschließend mit der Wärmebildkamera überprüft werden. Nach einer halben Stunde rückten die Ebstorfer Einsatzkräfte wieder in das Gerätehaus ein.

Einsatz 24

Datum: 05.06.2022 / Einsatzbeginn: 17:56 Uhr / Einsatzdauer: Circa 75 Minuten

Am vergangenen Sonntag Abend drohte ein bereits abgebrochener, jedoch im Geäst verhangener Ast auf die Fahrbahn zwischen Ebstorf und Vinstedt zu stürzen. Alarmiert wurden die Ebstorfer Ortsbrandmeister durch die Straßenmeisterei. Schnell wurde die Drehleiter aus Bad Bevensen nach alarmiert. Der Ast konnte rasch zersägt und aus dem Gefahrenbereich geschaffen werden, während die Fahrbahn für den Zeitraum der Bergungsarbeiten voll gesperrt wurde. Die Einsatzstelle konnte nach rund 75 Minuten der Straßenmeisterei übergeben werden