Einsatz 41

Datum: 30.10.2021 / Einsatzbeginn: 06:38 Uhr / Einsatzdauer: ca. 40 Minuten

Morgendlicher Einsatz im Klosterflecken am vergangenen Samstagmorgen. Ein PKW verunfallte auf der L233 zwischen Oetzfelde und Velgen. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise selbständig aus dem Fahrzeug befreien, gab bei Alarmierung der Einsatzkräfte jedoch an, dass Rauch aus dem Fahrzeug dringt.
Die Einsatzkräfte konnte beim Erkunden der Einsatzstelle keine Flammen- oder Rauchentwicklung feststellen. Nachdem die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt und die Einsatzstelle auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert wurde, konnte der Einsatz nach rund 40 Minuten beendet werden.
Neben den Ebstorfer Brandschützern befanden sich auch der DRK Rettungsdienst, die freiwillige Feuerwehr Velgen und die Polizei im Einsatz.

Einsatz 40

Datum: 04.10.2021 / Einsatzbeginn: 11:33 Uhr / Einsatzdauer: ca. 45 Minuten

Zu unserem 40. Einsatz ging es gestern vormittag nach Hanstedt I. In einer Pflegeeinrichtung löste die Brandmeldeanlage aus. Vor Ort entschärfte sich die Lage schnell, es kochte lediglich ein Topf mit heißem Wasser über. Die Ebstorfer Brandschützer kontrollierten den Elektroherd auf weitere Schäden und zogen dem Gerät den Stecker. Nach einer Dreiviertelstunde konnte der Einsatz dann beendet werden.

Einsatz 38

Datum: 27.09.2021 / Einsatzbeginn: 10:37 Uhr / Einsatzdauer: ca. 3 Minuten

Zu einem vermeintlichen Hilfeleistungseinsatz wurden die Ebstorfer Brandschützer am späten Montagmorgen alarmiert. Bereits drei Minuten später konnte der Einsatz wieder beendet werden, die Leitstelle entsandte eine entsprechende Nachricht auf die digitalen Meldeempfänger.

Einsatz 37

Datum: 23.09.2021 / Einsatzbeginn: 05:41 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

In den frühen Morgenstunden wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einem Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken am vergangenen Donnerstag alarmiert. Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall hinter verschlossener Wohnungstür. Ein Feuerwehrkamerad aus dem näheren Umfeld konnte bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte erste Maßnahmen einleiten. Letztlich konnte die Tür durch den zuständigen Pflegedienst mit einem Schlüssel geöffnet werden. Durch die Feuerwehr waren daraufhin keine weiteren Maßnahmen mehr erforderlich.

Jährlicher Hydrantenpflegedienst

Vielleicht habt ihr es gesehen, die Ebstorfer Einsatzkräfte bei ihrem jährlichen Hydrantenpflegedienst. Mit mehreren Einsatzfahrzeugen, Hydrantenplänen und Standrohren im Gepäck, ging es am vergangenen Samstag durch den Klosterflecken. Dieses Jahr fand der Dienst unter den geltenden Corona-Bedingungen statt, einige Hydranten musste zusätzlich einige Tage später angefahren werden. Bei dem einmal jährlich stattfindenden Dienst werden alle Hydranten im und um den Klosterflecken überprüft, gespült und wieder für den bevorstehenden Winter aufbereitet.

Einsatz 36

Datum: 12.09.2021 / Einsatzbeginn: 22:13 Uhr / Einsatzdauer: ca. 65 Minuten

Erneuter Einsatzalarm im Klosterflecken, gemeldet wurde dieses Mal ein Schornsteinbrand. Nach Ankunft an der Einsatzstelle und der Erkundung des Objektes durch den Einsatzleiter konnte bereits die erste Entwarnung gegeben werden. Der Eigentümer konnte den Brand größtenteils selbständig mit einem Feuerlöscher löschen. Die Ebstorfer Brandschützer kontrollierten den Brandherd nochmals, veranlassten die Belüftung des verrauchten Kellerraumes und unterstützten daraufhin den mitalarmierten Schornsteinfeger bei den Fegearbeiten. Während des Einsatzes am Brandobjekt stürzte ein Nachbar, die ehrenamtlichen Einsatzkräfte versorgten die leicht verletzte Person vorerst und übergaben ihn an den DRK-Rettungsdienst zur weiteren Behandlung. Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz 35

Datum: 12.09.2021 / Einsatzbeginn: 12:53 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Zu einem Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken wurden die Ebstorfer Einsatzkräfte heute Mittag um kurz vor 13 Uhr alarmiert. Eine Person benötigte medizinische Hilfe, der Zugang zur Wohnung schien jedoch verschlossen. Beim Eintreffen am Einsatzort konnte zum Glück Entwarnung gegeben werden, die Tür konnte dem Rettungsdienst bereits geöffnet werden. Die Ortsfeuerwehr Klosterflecken Ebstorf beendete den Einsatz nach circa 15 Minuten.

Einsatz 34

Datum: 10.09.2021 / Einsatzbeginn: 21:30 Uhr / Einsatzdauer: ca. 90 Minuten

Brandalarm im Ebstorfer Schwimmbad Waldemar am vergangenen Freitagabend. Eine Pumpe überhitzte, die Brandmeldeanlage alarmierte die Ebstorfer Einsatzkräfte.
Durch die Einweisung des zuständigen Bademeisters konnte die Einsatzstelle rasch erkundet werden. Unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte in den verrauchten Technikraum vor und kühlten die heiß gelaufene Pumpe wieder herunter. Neben den Einsatzkräften aus Ebstorf waren auch die Ortsfeuerwehren Stadorf, Melzingen, Hanstedt I und Barum sowie der DRK Rettungsdienst und die Polizei mit vor Ort. Nach gut eineinhalb Stunden und zahlreichen Temperaturkontrollen mittels Wärmebildkamera konnte der Einsatz letztlich beendet werden.

Warntag am 09. September 2021

Aktionstag: Am 9. September 2021 heulen im Landkreis Uelzen die Sirenen um Bürgerinnen und Bürger für das Thema „Öffentliche Alarmierung“ zu sensibilisieren, findet am Donnerstag, 9. September 2021, im Landkreis Uelzen wieder ein sogenannter „Warntag“ statt. Konkret bedeutet dies unter anderem, dass an diesem Tag ab 11 Uhr im gesamten Landkreis Uelzen über alle im Landkreis vorhandenen Katastrophenschutzsirenen ein Probealarm ausgelöst wird. Die entsprechende Entwarnung ist gegen 11.20 Uhr geplant.

Weiter lesen…Warntag am 09. September 2021