Herzlich Willkommen auf der Webseite der
Ortsfeuerwehr Klosterflecken Ebstorf

Auf dieser Seite findet Ihr alles Wissenswerte zu uns und unserer Arbeit. Stöbert gerne auf den einzelnen Seiten durch unsere Technik, macht Euch ein Bild der letzten Einsätze oder seht Euch die Fotos unserer Übungsdienste in der Bildergalerie an.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder! Schaut einfach bei unserem nächsten Dienst vorbei und lernt uns persönlich kennen.

Einsatz 05

Datum: 05.02.2023 / Einsatzbeginn: 17:51 Uhr / Einsatzdauer: Circa 40 Minuten

Am vergangenen Sonntagabend ging es für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus dem Klosterflecken zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage. Nach Ankunft folgte die Erkundung. Dadurch wurde glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben. Es handelte sich lediglich um Essen auf einem Herd. Nach Zurückstellung der Anlage konnte der Einsatz beendet werden.

Überraschung am Gerätehaus

Am gestrigen Abend überraschte uns ein kleiner Fund. Ein unbekannter Freund der Ebstorfer Brandschützer legte uns einen sogenannten Uhlenstone vor die Haustür. Der kleine Stein mit einem Feuerwehrauto vorne drauf und hinten mit einem großen Dankeschön erfreut uns Ehrenamtliche ganz besonders. Nun haben wir einen kleinen Muntermacher vor unserer Haustür liegen.

Danke!

Einsatz 03

Datum: 29.01.2023 / Einsatzbeginn: 00:44 Uhr / Einsatzdauer: Circa 60 Minuten

Eine Brandmeldeanlage in Hanstedt 1 forderte letzte Nacht den Einsatz der Ebstorfer Ortsfeuerwehr. Nach Ankunft erfolgte die Erkundung der Einsatzstelle. Zusammen mit den Feuerwehren Hanstedt 1, Allenbostel und Bode konnten wir glücklicherweise Entwarnung geben. Es handelte sich um einen Fehlalarm, der Einsatz konnte nach Zurückstellung der Anlage beendet werden.

Einsatz 02

Datum: 19.01.2023 / Einsatzbeginn: 11:42 Uhr / Einsatzdauer: Circa 45 Minuten

Am vergangenen Donnerstag ging es für die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einem Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Gemeldet wurde eine defekte Wasserrohrleitung, der betroffene Keller stand bereits einige Zentimeter hoch unter Wasser. Nachdem die Wasserzufuhr unterbrochen wurde, konnten die ehrenamtlichen Brandschützer das auf dem Kellerboden stehende Wasser mit einem speziellen Nasssauger absaugen. Nach circa 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Übergabe HLF20 und Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf

Ebstorf. Passend zur Jahreshauptversammlung konnte das neue Hilfeleistung-
Löschgruppenfahrzeug (HLF 20) im Wert von 396 tausend Euro an die freiwilligen Helfer der Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf übergeben werden. Bei der Schlüsselübergabe sprach Samtgemeindebürgermeister Martin Feller allen an der aufwendigen Planung und Beschaffung Beteiligten seinen Dank aus. Das Sonderfahrzeug auf neuesten Stand der Technik ist speziell auf die Bedürfnisse der Ebstorfer Kameraden angepasst. Wegen Lieferschwierigkeiten bei wichtigen Komponenten der Beladung ist das Fahrzeug zwar fahr-/ aber noch nicht einsatzbereit. Ebstorfs Ortsbrandmeister Björn Kernen ist guter Dinge, dass die fehlenden Teile der Beladung bis Mitte Februar nachgeliefert werden und das Fahrzeug dann in Ausbildung und Einsätze eingebunden werden kann. Den Gästen und Mitgliedern der Versammlung berichtete Björn Kernen von 60 Einsätzen im zurückliegenden Jahr; darunter 16 Brandeinsätze und 31 Hilfeleistungen. Zusätzlich
wurden 113 Dienste geleistet, unter anderem 5 Einsatzübungen und 34 Übungsdienste. Als Besonderheit hob Björn Kernen die Teilnahme an der Rescue Challenge in Neuburg an der Donau hervor, bei der die Ebstorfer Gruppe den 6. Platz belegte. Bei dem realitätsnahen Wettbewerb wurde der Schwerpunkt bei der technischen Unfallrettung auf das effiziente Zusammenspiel zwischen Rettungsdienst und Feuerwehr für eine patientengerechte und somit erfolgreiche Rettung der Personen gelegt. Zum Mitgliederbestand der Ebstorfer Feuerwehr berichtete Kernen von 134 Mitgliedern. 74 davon im aktiven Dienst, 14 in der Jugendfeuerwehr, 15 in der Kinderfeuerwehr und weitere Mitglieder im Förderverein und in der Alters- und Ehrenabteilung.
Emotional wurde es während der Versammlung, als Sabine Holm, die 20 Jahre lang mit viel Herzblut und Leidenschaft die 1. Gruppe geführt hat, die Gruppenführung mit einem lachenden und einem weinenden Auge in jüngere Hände abgab.

Wahlen: Patrick Lotz wurde erneut zum Gerätewart gewählt.

Neuaufnahmen: Jan Ewald, Mikel Brinkmann, Merle Hilmer, Dominik Kämmerer, Philipp
Modzelewski, Stefan Nachtweide, Jakob Reinke, Steffen Schwieger und Eva Stotter.

Ehrungen: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Fabian Behrens und Martin Oesterley geehrt. Für 25-jährige Verdienste im Feuerwehrwesen wurde Simon Steinwede geehrt.

Beförderungen: Zur Feuerwehrfrau/ -mann wurden Merle Hilmer, Benjamin Nolte, Dennis Hamp und Nikolai Tannebaum befördert. Andreas Niebuhr, Hans-Günter Siewert und Jonas Schalwig wurden zum Löschmeister befördert. Zum Hauptlöschmeister wurde Florian Becker befördert.

Foto, Feuerwehr:
Martin Feller mit Feuerwehrführung, Geehrten und Beförderten vor dem neuen HLF 20

Einsatz 01

Datum: 06.01.2023 / Einsatzbeginn: 18:27 Uhr / Einsatzdauer: Circa 80 Minuten

Zu ihrem ersten Einsatz im neuen Jahr rückten die Ebstorfer Einsatzkräfte am gestrigen Freitagabend in den Klosterflecken aus. Gemeldet wurde der Einsatzleitstelle ein auffällig stark qualmender Schornstein. Noch während der Erkundung vor Ort bestätigte sich dieses Lagebild. Aus dem Schornstein austretende Feuerzungen konnten dabei zu keinem Zeitpunkt von außen gesichtet werden. Innerhalb des Gebäudes wurde die Temperatur des Schornsteines an verschiedenen Stellen mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Einsatzkräfte stellten den Brandschutz über mehrere Etagen sicher, während sie auf den mitalarmierten Schornsteinfeger warteten. Dieser gab vorerst Entwarnung und übernahm die Einsatzstelle. Im Anschluss konnte der Schornsteinbrand durch das fachgerechte Fegen durch den Schornsteinfeger gelöscht werden.

Einsatz 60

Datum: 23.12.2022 / Einsatzbeginn: 14:02 Uhr / Einsatzdauer: Circa 45 Minuten

Hilfeleistungseinsatz im Klosterflecken. Gemeldet wurde eine hilflose Person. Da der zuvor alarmierte Rettungsdienst allerdings vor verschlossener Türe stand, war ein Durchdringen zu der Person unmöglich. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte schafften schnelle Abhilfe und ermöglichten dem Rettungsdienst so den Zugang zur Wohnung. Neben einem Rettungswagen und der Ortsfeuerwehr befand sich auch der Rettungshubschrauber Christoph 19 mit am Einsatzort.

Einsatz 59

Datum: 22.12.2022 / Einsatzbeginn: 03:21 Uhr / Einsatzdauer: Circa 20 Minuten

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Donnerstages ging es für die Ebstorfer Einsatzkräfte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in den Klosterflecken. Vor Ort konnte glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um einen Fehlalarm.