Bundesweiter Warntag 2020

Nach einem Beschluss der Innenministerkonferenz soll ab dem Jahr 2020 jährlich ein bundesweiter Warntag stattfinden. Der Warntag findet an jedem zweiten Donnerstag des Septembers statt und beginnt um 11:00 Uhr.

Was passiert an dem Warntag und wofür brauchen wir ihn?

Der bundesweite Warntag hat das Ziel, alle Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik für das Thema Warnung der Bevölkerung zu sensibilisieren. Er soll uns verfügbare Warnmittel zeigen, sie verständlicher machen und die Bevölkerung in ihrer Fähigkeit des Selbstschutzes unterstützen.

Wer oder was warnt uns?

Gewarnt wird mit einer bundesweiten Probewarnung, ausgelöst durch die nationale Warnzentrale im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Diese vermittelt den Alarm an verschiedenste Warnsysteme wie beispielsweise Warn-Apps, Rundfunksender oder kommunale Warnmittel wie Sirenen oder Warnfahrzeuge.

Weitere Informationen findet ihr unter www.warnung-der-bevoelkerung.de oder im beigefügten Informationsflyer.






Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.