Üben der Kinderfeuerwehr

Für unsere nächste Prüfung – dem Flämmchen II – müssen die kleinen Nachwuchs-Brandschützer den sicheren Umgang mit Streichhölzern und Kerzen beherrschen.
Darum stand heute „begleitetes Kokeln und Zündeln“ auf dem Dienstplan.
Die Kinder haben gelernt, was sie beachten müssen, wenn sie mit Feuer umgehen. 

Die wichtigste Regeln sind dabei: 
Immer nur mit einem Erwachsenen zusammen Feuer machen!
Eine feuerfeste Unterlage benutzen! Darauf achten, dass lange Haare oder weite Bekleidung nicht Feuer fangen können!Streichholz immer vom Körper weg anzünden!

Alle Kinder haben ihre „Feuerprobe“ bestanden und souverän eine Kerze mit dem Streichholz angezündet.

Zum Abschluss hatte unser Kamerad Rolf-Dieter Lüllau („Rolli“), der seit vielen Jahren große und kleine Feuerwehrleute ausbildet, noch eine Überraschung vorbereitet: Die „Fett-Explosion“. 
Die Kinder staunten nicht schlecht, wie eine verhältnismäßig kleine Menge Öl eine solche Feuersäule verursachen kann! Rolli hat den Kindern dann auch anschaulich geschildert, was dieses Phänomen in ihrer Küche zu Hause anrichten kann.

Unsere kleinsten Feuerwehrleute konnten ihm zeigen, wie gut sie sich schon mit dem Thema Brandschutz auskennen.

Text und Fotos: Eva-Maria Schindler / Kinderfeuerwehrwartin

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.