Tanklöschfahrzeug

Das Tanklöschfahrzeug (TLF) 3000 wurde am 13.01.2017 offiziell an die Freiwillige Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf übergeben. Es löste ein 30-Jahre altes TLF 16/25 ab.

Funkrufname: Florian Uelzen 11-23-21
Kennzeichen: UE – FK 112

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4×4 BL
Aufbau: Fa. Schlingmann
SMK+ – Kabine mit pneumatisch ein- bzw. ausklappbaren Tritten bei hinterer Türöffnung

Im vorderen teil der Mannschaftskabine befinden sich (unter anderem)

  • 2 Adalit-Handlampen LED
  • Funkgeräte
  • 2 Feuerwehranhaltestäbe
  • Einsatzpläne

Im hinteren Teil der Mannschaftskabine finden sechs Einsatzkräfte Platz.
Beladung (unter anderem)

  • 4 Adalit-Handlampen LED
  • 2m-Band Funkgeräte
  • 4 Atemschutzgeräte inkl. Masken
  • Atemschutzüberwachungstafel inkl. Funktionsweste
  • Feuerwehrleinen
  • Wärmebildkamera
  • NotfallrucksackAuf der Fahrerseite befinden sich (unter anderem)
  • 1 Schmutzwasserpumpe mit 1.500 l/min
  • Watthosen
  • Motorkettensägen
  • Schnittschutzhosen und Helme
  • Kabeltrommel
  • Schuttmulden
  • 4 Atemluftflaschen
  • 10 C-Rollschlauch
  • 7 B-Rollschlauch
  • Waldbrandausstattung (2x D-Hohlstrahlrohr, 6x15m D-Schlauch, DCD-Verteiler)
  • Schornsteinfeger-Set
  • Schnellangriffsschlauch mit Hohlstrahlrohr
  • Verteiler

Auf der Beifahrerseite befinden sich (unter anderem)

  • Standrohr mit Schlüssel
  • verschiedene Hohlstrahlrohre
  • Stützkrümmer
  • Verteiler
  • Kombi-Schaumstrahlrohr
  • Hydrofix (Kleinlöschgerät)
  • Feuerlöscher
  • Hygieneboard
  • Feuerwehraxt
  • Halligan-Tool
  • Rauchverschluss
  • Atemschutz-Notfalltasche
  • Masken, Fliter, Fluchthauben
  • 3 C-Rollschlauch
  • 3 B-Rollschlauch
  • Schnellangriffsschlauch mit Hohlstrahlrohr
  • Schlauchhalter
  • 4 Verkehrsleitkegel
  • 4 Blitzleuchten
  • 1 Peli LED-Stativ
  • 1 Elektrolüfter
  • Kabeltrommel
  • Werkzeugkiste
  • Dynawattanlage (230V – mit drei Steckdosen)

Im Heck befindet sich (unter anderem)

  • fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe (Nennförderleistung von 2.000 l/min bei 10 bar)
  • Verbindungsschläuche und -armaturen
  • LED Heckwarneinrichtung
  • Rückfahrkamera

Auf dem Dach befindet sich (unter anderem)

  • Dachmonitor (Wasserwerfer) mit 1.200 l/min + Bodengestell
  • 4-teilige Steckleiter
  • 6 Schlauchbrücken
  • 1 Teleskop-Einreißhaken (bis 20.000 V isoliert)
  • Lichtmast in LED-Technik