Einsatz 24

Themenbild, Symbolbild, Symbolfoto

Datum: 18.05.2019 / Einsatzbeginn: 17:44 Uhr / Einsatzdauer: ca. 45 Minuten

Die Brandschützer des Klosterfleckens wurden am frühen Abend zu einem Flächenbrand nach Brockhöfe alarmiert. Laut Anrufer sollen dort circa 30 qm Grünfläche gebrannt haben. Doch bereits auf der Anfahrt konnte die Ortsfeuerwehr aus Ebstorf abdrehen und den Einsatz abbrechen.

2. November 2018: Laternenumzug mit der Ortsfeuerwehr Ebstorf

Laternenumzug mit der Ortsfeuerwehr Ebstorf

Ebstorf (fpr). Am Freitagabend, 2. November 2018, lädt die Ortsfeuerwehr
Klosterflecken Ebstorf wieder zu ihrem traditionellen Laternenumzug ein. Um
18:00 Uhr startet der Zug eingerahmt von Fackelträgern vom Feuerwehrhaus in
der Sprengelstraße 1. Der Umzug durch den Ort wird vom Spielmannszug der
Ebstorfer Schützengilde unter der musikalischen Leitung von Gabi Kunst
begleitet.
Im Anschluss erwarten die Besucher am Feuerwehrhaus einen Imbiss und Getränke.
Darüber hinaus können Groß und Klein die Einsatzfahrzeuge der Wehr besichtigen
und erklimmen.
Die freiwilligen Feuerwehrleute von Ebstorf verstehen ihren alljährlichen
Laternenumzug als Beitrag zum kulturellen Leben im Klosterflecken. Denn: Neben
ihren Einsätzen zum Retten, Löschen, Bergen und Schützen sehen die
Einsatzabteilung und auch die Kinder- und Jugendfeuerwehr das ehrenamtliche
Engagement als Teil ihrer Öffentlichkeitsarbeit.

Text & Foto: Feuerwehr-Presseteam Ebstorf

Jugendfeuerwehren aus Ebstorf und Hanstedt I erringen Leistungsabzeichen “Jugendflamme 2”

Jugendfeuerwehren aus Ebstorf und Hanstedt I erringen Leistungsabzeichen

Ebstorf/Hanstedt I (fpr). Der Herbst ist in der Jugendfeuerwehr immer die Zeit der Abnahmen der Leistungsspange sowie der Jugendflammen. So ging es nun auch für sieben Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus dem Klosterflecken Ebstorf und Hanstedt I am Wochenende zur Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 nach Bienenbüttel. Dort zeigten die Jugendlichen ihr fachliches Wissen, indem sie verschiedene Feuerwehrfahrzeuge und Armaturen benannten und erklärten. In der Praxis bewiesen sie danach, wie man einen Verkehrsunfall richtig absichert und wie ein Standrohr gesetzt wird. Außerdem mussten die Jugendlichen als Gruppe zusammen eine Sportdisziplin bewältigen. Zum Schluss konnten alle Teilnehmer schließlich mit dem Abzeichen der Jugendflamme 2 ausgezeichnet werden und fuhren glücklich wieder zurück in ihre Heimatstandorte.

Text: Yara Zoch  Foto: Feuerwehr-Presseteam