Mit der Ortsfeuerwehr durch die Ferien

Am Freitag, den 20.08.2021 haben sich Franzi, Julian, Rüdiger, Tobi und Eva sowie die Jugendfeuerwehr-Mitglieder Merle und Sophie mit 10 Kindern der Ferienbetreuung im Rahmen des Ferienprogramms des MGHs unter der Leitung von Annika Wannewitz getroffen. Zwei Stunden haben die Kids das TLF 3000 erforschen und den Umgang mit dem Strahlrohr ausprobieren können. Außerdem haben wir zusammen das Absetzen eines Notrufes geübt. Zum Abschluss durften sich die Kinder noch mit Feuerwehrjacke und Helm vor dem Fahrzeug fotografieren lassen. Die Kinder waren begeistert – und auch uns hat die Aktion sehr viel Spaß gemacht!

Weiter lesen…Mit der Ortsfeuerwehr durch die Ferien

Jugendfeuerwehrdienst Erste Hilfe

Bereits vor einigen Wochen trafen sich unsere Nachwuchsbrandschützer zu ihrem letzten Dienst vor den wohlverdienten Sommerferien.

Weiter lesen…Jugendfeuerwehrdienst Erste Hilfe

Große Freude beim Feuerwehr-Nachwuchs in Ebstorf ‚Ebstorfer helfen Ebstorfern‘ spenden ihre Zuwendungen


Einen wahren Begeisterungssturm hat jetzt eine Spende in Höhe von 300 Euro bei Yara Zoch und Franziska Becker vom Nachwuchs der Ebstorfer Feuerwehr ausgelöst. Yara Zoch ist Betreuerin in der Jugendfeuerwehr und wusste sofort: „Das Geld sichert unseren nächsten Ausflug!“ „Gute Idee“, zeigte sich Franziska Becker als Kinderfeuerwehrwartin erfreut. In Ebstorf sind bei der Jugendfeuerwehr 25 Jungen und Mädchen im Alter ab zehn Jahren und bei der Kinderfeuerwehr noch einmal 20 kleine Brandschutzlehrlinge ab sechs Jahren aktiv. „Gemeinsame Ausflüge der Jugendfeuerwehr kommen bei unserem engagierten Nachwuchs immer gut an, gerade jetzt, wo viele Aktivitäten auf der Strecke geblieben sind.“ Das Geld ist bei der Gruppe der ‚Ebstorfer helfen Ebstorfern‘ als freundliche Zuwendung für unkomplizierte schnelle Hilfe zusammengekommen. „Wir wollen eigentlich nichts für unseren Einsatz, der einmalig und kurzfristig erfolgt, damit wir keinen Dienstleistern oder Handwerkern die Aufträge streitig machen“, berichtet Wolfgang Faust als engagiertes Mitglied der Gruppe. „Wir springen bei Gartenarbeiten ein, wenn jemand krank ist oder anderweitig ausfällt, reparieren Haushaltsgeräte, unterstützen bei Behördengängen oder Anträgen“, ergänzt Christoph Erdt. Günther Kath ist Ideengeber der Gruppe und kann noch auf Unterstützung von Ingo Schroedel, Hans-Peter Lamprecht, Günter Greif, Hans Martens, Rolf Havemann und seit kurzem auch von Wilhelm Oelstorf zurückgreifen. „Zurzeit ist es recht ruhig, macht vielleicht der kalte Winter. Im Laufe des Jahres waren wir aber gut nachgefragt. Da durfte jeder auf seinem Spezialgebiet glänzen. Manche haben auch gleich mehrere Schwerpunkte und sind für fast alles einsetzbar“, weiß Kath zu berichten. „Wir springen ehrenamtlich, unentgeltlich und spontan ein und geben die freundlichen Zuwendungen für unsere Hilfe gern an andere Ehrenamtliche weiter!“
Wer die ‚Ebstorfer helfen Ebstorfern‘ auch einmal braucht, wendet sich an Wolfgang Faust – Telefon 05822-9419083 – oder Günther Kath – Telefon 0170 3180739 – oder per Mail an Ebstorfer-Helfer@online.de . Ein informativer Flyer ist bei Medikom in der alten Volksbank oder bei der Touristinfo am Winkelplatz erhältlich.


Foto und Text: Monika Buhr

Drucken, Falzen, Infoflyer

Drucken, Falzen, Infoflyer

Um auch von Zuhause aus einen kleinen Einblick in unsere Ortsfeuerwehr gewinnen zu können, haben wir vor kurzem einen Informationsflyer für euch erstellt.
Den Anreiz für diese Aktion gab uns unser Bürgermeister Heiko Senking. Er verteilt ab heute Stoffbeutel an Neuzugezogene Bürger im Klosterflecken. In den Stoffbeuteln befinden sich vor allem Informationsmaterial von gemeinschaftlichen Vereinen, verschiedenen Organisationen, oder sonstige Informationen über die zahlreichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im Klosterflecken. Mit seiner Aktion möchte Heiko Senking, vor allem in dieser schweren Zeit, auf die vielseitigen Möglichkeiten und Angebote in unserem Ort aufmerksam machen und die lokalen Qualitäten des Klosterfleckens erhalten und fördern.
Unseren Flyer werdet ihr in absehbarer Zeit nicht nur im Stoffbeutel, sondern auch im restlichen Klosterflecken finden können.


Erster digitaler Dienstabend der Jugendfeuerwehr

Nachdem der Lockdown auch im neuen Jahr fortgesetzt wird und der normale Dienstbetrieb weiterhin eingestellt ist, findet der Dienst der Jugendfeuerwehr nun digital statt.
Im ersten digitalen Dienst 2021 haben wir, neben einem Rückblick auf das Jahr 2020, uns auch dem Thema “Unfallsverhütungsvorschriften” gewidmet. Dieses Themenfeld ist nämlich nicht nur für die Aktiven wichtig, sondern auch für die Jugendfeuerwehr interesssant. Die Jugendlichen haben dabei beispielsweise etwas zur richtigen Schutzausrüstung, oder der Kontaminationsverschleppung gelernt.
Am Ende besprachen die Teilnehmer dann noch zusammen Ideen für Aktivitäten im neuen Jahr und wie ihnen der digitale Dienstabend gefallen hat.
Trotz leichter, technischer Schwierigkeiten- instabiles Internet, Probleme mit dem Ton- waren sich alle einig, dass man den digitalen Dienstabend ab jetzt regelmäßig zusammen durchführen möchte.

Fotos: Julian Steigemann

Kinderfeuerwehr bastelt Schutzengel für die Aktiven

In letzter Zeit war es im Gerätehaus sehr ruhig. Die Dienste der Kinder und Jugendfeuerwehr fallen aufgrund der Kontaktbeschränkungen bis auf weiteres weg. Das heißt jedoch nicht, dass die Kinder und Jugendlichen untätig zuhause sitzen.
Die Betreuer der Kinderfeuerwehr hatten für die Weihnachtszeit eine besondere Idee, wie man trotz Abstand etwas zusammen schaffen kann.
Im Dezember wurde an jedem Tag, ein Teil der Weihnachtsgeschichte in die WhatsApp-Gruppe gestellt. Dazu gab es an fast allen Tagen eine Bastelvorlage für verschiedene Motive, die in der Weihnachtsgeschichte eine Rolle spielen. Eine Bastelvorlage war der Schutzengel, woraufhin die Idee entstand, dass die Kinder für die Kamerad*innen jeweils einen Engel basteln, damit diese an die Spinde gehängt werden.
Mit dieser Aktion sollte auch der Kontakt zu den Kindern gehalten und die Feuerwehr wieder ein wenig präsenter gemacht werden. Nicht zuletzt haben die Engel die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Aktiven (gerade in dieser besonderen Situation) immer wieder heil und gesund aus dem Einsatz kommen.

Ein kleiner Gruß in schweren Zeiten

Kurz vor den Pfingstfeiertagen hatte sich das Team für Öffentlichkeitsarbeit der Ortsfeuerwehr Klosterflecken Ebstorf einer besonderen Herausforderung gestellt. Ein Grußvideo des Ortskommandos an die Kameraden sollte es werden.

Weiter lesen…Ein kleiner Gruß in schweren Zeiten

Jugendfeuerwehr erhält großzügige Spende

Die Jungbrandschützer aus dem Klosterflecken haben eine großzügige Spende des Zugmaschinentreffens in Ebstorf erhalten. Teilnehmer legten zusammen, um sich beim Klosterflecken für die Gastfreundschaft zu bedanken. Mit dem erhaltenen Geld kann die Feuerwehr Ebstorf weiter in die Jugendarbeit investieren. Die gesamte Jugendfeuerwehr bedankt sich herzlich.

Mit Ortsbrandmeister Björn Kernen durch die 143. Generalversammlung

“Herzlich Willkommen zu unserer 143. Generalversammlung der freiwilligen Feuerwehr Klosterflecken Ebstorf, zur 7. Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der Kameradschaft und zu meiner 1. als Ortsbrandmeister” – So begann die, durch Björn Kernen geleitete, Eröffnungsrede der diesjährigen Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag, den 10.01.2020.

Weiter lesen…Mit Ortsbrandmeister Björn Kernen durch die 143. Generalversammlung