Einsatz 51

Datum: 19.06.2020 / Einsatzbeginn: 14:03 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Kurz nach 14:00 Uhr forderte eine Ölspur, beginnend in Melzingen und endend in Wittenwater, den Einsatz der Ebstorfer Ortsfeuerwehr. Die Ölspur streckte sich teilweise bis über die komplette Fahrbahnbreite und wurde von den ehrenamtlichen Einsatzkräften großzügig abgestreut. Nach einer guten halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Neben der Ebstorfer Ortsfeuerwehr waren die Einsatzkräfte aus Melzingen und Stadorf, sowie die Polizei mit im Einsatz.

Einsatz 50

Datum: 16.06.2020 / Einsatzbeginn: 11:39 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Dienstagmittag, der 50. Einsatz in diesem Jahr für die Ebstorfer Ortsfeuerwehr. Gemeldet wurde ein Mülleimerbrand im Klosterflecken. Der Kleinbrand konnte schnell gelöscht, die Tonne anschließend mit Hilfe der Wärmebildkamera auf weitere Temperaturanstiege überprüft werden. Nach gut einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Ein kleiner Gruß in schweren Zeiten

Kurz vor den Pfingstfeiertagen hatte sich das Team für Öffentlichkeitsarbeit der Ortsfeuerwehr Klosterflecken Ebstorf einer besonderen Herausforderung gestellt. Ein Grußvideo des Ortskommandos an die Kameraden sollte es werden.

Weiter lesen…Ein kleiner Gruß in schweren Zeiten

Einsatz 48

Datum: 29.05.2020 / Einsatzbeginn: 00:44 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Nächtlicher Einsatz für die Ebstorfer Brandschützer. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage meldete am frühen Freitagmorgen den Einsatz für die freiwillige Feuerwehr des Klosterfleckens. Vor Ort konnte dann Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um einen Fehlalarm. Der Einsatz konnte nach gut 15 Minuten beendet werden.

Einsatz 47

Datum: 25.05.2020 / Einsatzbeginn: 16:16 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Brandalarm im Klosterflecken. In einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung schlug eine Brandmeldeanlage rechtzeitig Alarm. Ausgelöst wurde der Einsatz durch einen brennenden Stuhl. Beim Eintreffen der Brandschützer glimmte das Sitzpolster des Stuhls bis dieses, durch einen beherzt eingesetzten Eimer voll Wasser, vollständig gelöscht werden konnte. Nach rund 15 Minuten konnten die Einsatzkräfte den Einsatzort verlassen.

Einsatz 45

Datum: 22.05.2020 / Einsatzbeginn: 10:53 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Mehrere Pflanzen einer Hecke brannten am späten Freitagmorgen im Klosterflecken. Die mehreren Meter hohen Heckenabschnitte konnten glücklicherweise schon vor Eintreffen der Feuerwehr durch den Anwohner selbst gelöscht werden. Durch die ehrenamtlichen Helfer erfolgten dennoch Nachlöscharbeiten, um ein erneutes aufflammen von unentdeckten Glutnester zu verhindern. Die Einsatzstelle konnte daraufhin dem Anwohner übergeben werden.

Einsatz 44

Datum: 21.05.2020 / Einsatzbeginn: 18:43 Uhr / Einsatzdauer: ca. 10 Minuten

Zu einer vermeintlichen Rauchentwicklung auf der Landstraße 250 zwischen Wriedel und Arendorf, wurde die Informations- und Kommunikationsgruppe (IuK) gestern Abend alarmiert. Die mitalarmierte Feuerwehr aus Wriedel konnte schließlich Entwarnung geben, an der Einsatzstelle konnte kein Feuer identifiziert werden. Somit konnte der Einsatz für uns beendet werden.

Einsatz 41

Datum: 13.05.2020 / Einsatzbeginn: 01:45 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Nächtlicher Einsatz für die Brandschützer des Klosterfleckens. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage alarmierte die ehrenamtlichen Helfer gegen 01:45 Uhr des frühen Mittwochmorgens. Glücklicherweise handelte es sich um eine Fehlalarmierung, der Einsatz konnte gegen 02:00 Uhr beendet werden.

Einsatz 40

Datum: 11.05.2020 / Einsatzbeginn: 16:54 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Keine 10 Minuten eingerückt, folgte auch schon der zweite Einsatz des Tages für die ehrenamtlichen Brandschützer. Es ging zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung. Glücklicherweise handelte es sich hierbei um einen Fehlalarm, die Einsatzkräfte konnten einrücken.

Einsatz 38

Datum: 06.05.2020 / Einsatzbeginn: 17:11 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Zu einem Schuppenbrand wurde die Ortsfeuerwehr des Klosterfleckens am frühen Mittwochabend nach Oetzfelde alarmiert.
Aufatmen an der Einsatzstelle; das Feuer konnte bereits durch den Eigentümer gelöscht werden. Es erfolgte eine Überprüfung des Brandherdes mittels Wärmebildkamera. Nach erfolgreicher Kontrolle konnten die ehrenamtlichen Brandschützer die Einsatzstelle verlassen.