Einsatz 05

Datum: 01.02.2021 / Einsatzbeginn: 08:01 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Brandalarm im Klosterflecken. Die ausgelöste Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung alarmierte um kurz nach 8 Uhr die freiwilligen Brandschützer zur Einsatzstelle. Vor Ort konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um einen Fehlalarm. Neben der Ortsfeuerwehr aus dem Klosterflecken waren auch die Einsatzkräfte aus Hanstedt I, Melzingen und die der Polizei vor Ort.
Nach einer knappen halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz 80

Datum: 21.12.2020 / Einsatzbeginn: 20:58 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Kurz vor den Feiertagen wurden die Ebstorfer Brandschützer zu ihrem 80. Einsatz alarmiert. Eine Brandmeldeanlage der Vereinigten Saatzuchten Ebstorf, löste gegen 21 Uhr den Alarm aus. Vor Ort konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden: Es handelte sich um einen Fehlalarm. Der Einsatz konnte nach einer guten halben Stunde, neben den Einsatzkräften aus Melzingen und Hanstedt I, für die Ebstorfer Ortswehr beendet werden

Einsatz 74

Datum: 02.11.2020 / Einsatzbeginn: 22:34 Uhr / Einsatzdauer: ca. 25 Minuten

Nachdem die Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung Alarm auslöste, rückten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte am vergangenen Montagabend zum Einsatz aus. Bei der Alarmierung handelte es sich glücklicherweise um einen Fehlalarm. Die Anlage wurde zurückgestellt, der Einsatzort verlassen.

Einsatz 73

Datum: 20.10.2020 / Einsatzbeginn: 13:03 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Brandalarm im Klosterflecken. Gemeldet wurde eine ausgelöste Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung. Vor Ort konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um einen Fehlalarm.

Einsatz 72

Datum: 17.10.2020 / Einsatzbeginn: 13:53 Uhr / Einsatzdauer: ca. 25 Minuten

Die ausgelöste Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung forderte am vergangenen Samstag Nachmittag den Einsatz der ehrenamtlichen Brandschützer des Klosterflecken. Glücklicherweise stellte sich vor Ort heraus, dass es sich bei der Alarmierung um einen Fehlalarm handelte. Der Einsatz konnte noch gut 25 Minuten beendet werden.

Einsatz 70

Datum: 12.10.2020 / Einsatzbeginn: 20:59 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Gestern Abend ging es zu unserem siebzigsten Einsatz in diesem Jahr. Die Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung löste den Einsatz für die ehrenamtlichen Brandschützer aus. Vor Ort konnte ein ausgelöster Handdruckmelder als Ursache ausgemacht werden. Nachdem die kaputte Scheibe des Melders getauscht und die Anlage zurückgestellt wurden, konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz 67

Datum: 02.10.2020 / Einsatzbeginn: 16:57 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Der zweite Einsatz des Tages für die Ebstorfer Ortsfeuerwehr. Erneut löste die Brandmeldeanlage einer Pflegeeinrichtung aus. Dieses Mal vermutlich durch den Rauch einer Zigarette. Die Brandschützer kontrollierten die Räumlichkeiten und stellten die Einsatzbereitschaft der Brandmeldeanlage wieder her. Nach gut 20 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz 59

Datum: 02.09.2020 / Einsatzbeginn: 13:38 Uhr / Einsatzdauer: ca. 45 Minuten

Brandeinsatz im Klosterflecken am gestrigen Nachmittag. Alarmiert wurden die Einsatzkräfte durch eine ausgelöste Heimrauchmelderanlage. Vor Ort konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden: Weder Rauch noch Feuer konnten festgestellt werden, es handelte sich um eine Fehlauslösung der Anlage. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss der Polizei übergeben.

Einsatz 58

Datum: 12.08.2020 / Einsatzbeginn: 16:59 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Einsatz am frühen Abend für die Brandschützer des Klosterfleckens. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage alarmierte die ehrenamtlichen Helfer gegen 17 Uhr des frühen Mittwochabends. Glücklicherweise handelte es sich um eine Fehlalarmierung, der Einsatz konnte nach rund 20 Minuten beendet werden.

Einsatz 57

Datum: 08.08.2020 / Einsatzbeginn: 17:29 Uhr / Einsatzdauer: ca. 60 Minuten

Ein Stoppelfeldbrand zwischen Hanstedt I und Velgen alarmierte neben den freiwilligen Einsatzkräften der Feuerwehren Hanstedt I, Wriedel, Bode und Allenbostel auch die Ebstorfer Ortsfeuerwehr. Um eine größere Ausdehnung des Feuers zu verhindern, beteiligten sich auch einige Trecker an dem Einsatz. So konnte das mehrere tausend Quadratmeter große Einsatzgebiet ringsum gegrubbert werden, die Ränder mittels Wasser gelöscht werden.


Foto: Freiwillige Feuerwehr Wriedel