Einsatz 34

Datum: 10.09.2021 / Einsatzbeginn: 21:30 Uhr / Einsatzdauer: ca. 90 Minuten

Brandalarm im Ebstorfer Schwimmbad Waldemar am vergangenen Freitagabend. Eine Pumpe überhitzte, die Brandmeldeanlage alarmierte die Ebstorfer Einsatzkräfte.
Durch die Einweisung des zuständigen Bademeisters konnte die Einsatzstelle rasch erkundet werden. Unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte in den verrauchten Technikraum vor und kühlten die heiß gelaufene Pumpe wieder herunter. Neben den Einsatzkräften aus Ebstorf waren auch die Ortsfeuerwehren Stadorf, Melzingen, Hanstedt I und Barum sowie der DRK Rettungsdienst und die Polizei mit vor Ort. Nach gut eineinhalb Stunden und zahlreichen Temperaturkontrollen mittels Wärmebildkamera konnte der Einsatz letztlich beendet werden.

Mit der Ortsfeuerwehr durch die Ferien

Am Freitag, den 20.08.2021 haben sich Franzi, Julian, Rüdiger, Tobi und Eva sowie die Jugendfeuerwehr-Mitglieder Merle und Sophie mit 10 Kindern der Ferienbetreuung im Rahmen des Ferienprogramms des MGHs unter der Leitung von Annika Wannewitz getroffen. Zwei Stunden haben die Kids das TLF 3000 erforschen und den Umgang mit dem Strahlrohr ausprobieren können. Außerdem haben wir zusammen das Absetzen eines Notrufes geübt. Zum Abschluss durften sich die Kinder noch mit Feuerwehrjacke und Helm vor dem Fahrzeug fotografieren lassen. Die Kinder waren begeistert – und auch uns hat die Aktion sehr viel Spaß gemacht!

Weiter lesen…Mit der Ortsfeuerwehr durch die Ferien

Einsatz 29

Datum: 14.08.2021 / Einsatzbeginn: 14:37 Uhr / Einsatzdauer: ca. 3,5 Stunden

Gebäudebrand in Wriedel

Eine große dunkle Rauchwolke zog bereits bei der Alarmierung um 14:35 Uhr über Wriedel. Eine ausgebaute Scheune in einer Größe von ca. 10 x 20m mit Photovoltaikanlage steht im Vollbrand als die ersten Kräfte der Feuerwehren der Samtgemeinde Bevensen – Ebstorf eintrafen. Schnell wurden zwei Abschnitte gebildet um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern, da in unmittelbarer Nähe zur Scheune auch noch Wohnhäuser in Holzbauweise stehen. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde ein Bagger mit Greifer zur Aufnahme der Blechbedachung angefordert, die gesamte Photovoltaikanlage war zu diesem Zeitpunkt bereits komplett zerstört. Nachdem das Dach abgedeckt war und das Feuer immer weiter eingegrenzt werden konnte wurde das Gebäude durch den Bagger kontrolliert abgerissen. Der massive Löscheinsatz der eingesetzten Wehren aus Wriedel / Schatensen, Brockhöfe / Lintzel, Ebstorf und Wulfsode mit zeitweise 8 Strahlrohren, konnte eine Ausbreitung verhindern und weiteren Schaden abwenden. Die Drehleiter aus Uelzen wurde zusätzlich mit einem Wasserwerfer eingesetzt. Während der Löscharbeiten wurde die benachbarte Wehr aus Eimke mit weiteren Atemschutzgeräteträgern nachalarmiert. Das DRK, welches mit 7 Kräften vor Ort war musste 2 kollabierte Feuerwehrkräfte behandeln. Während der Einsatzzeit war die L 250 Ortsdurchfahrt Wriedel vollgesperrt. Im Einsatz waren insgesamt 80 Feuerwehrkräfte, das DRK, die Polizei Uelzen, der Radbagger sowie der Notdienst der SVO. Gegen 20 Uhr war der Einsatz beendet.

Text: Olaf Venske
SG Fw Pressewart Bevensen – Ebstorf

Einsatz 06

Datum: 09.02.2021 / Einsatzbeginn: 10:32 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage forderte am heutigen Dienstagmorgen den Einsatz der Ebstorfer Brandschützer. Vor Ort konnte glücklicherweise eine fehlerhafte Auslösung der Anlage festgestellt werden. Neben der Ortsfeuerwehr aus dem Klosterflecken waren auch die Feuerwehren aus Hanstedt I und Melzingen sowie ein Rettungswagen des DRKs im Einsatz. Der Einsatz in der Pflegeeinrichtung konnte nach circa 20 Minuten beendet werden.

Einsatz 05

Datum: 01.02.2021 / Einsatzbeginn: 08:01 Uhr / Einsatzdauer: ca. 30 Minuten

Brandalarm im Klosterflecken. Die ausgelöste Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung alarmierte um kurz nach 8 Uhr die freiwilligen Brandschützer zur Einsatzstelle. Vor Ort konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um einen Fehlalarm. Neben der Ortsfeuerwehr aus dem Klosterflecken waren auch die Einsatzkräfte aus Hanstedt I, Melzingen und die der Polizei vor Ort.
Nach einer knappen halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz 74

Datum: 02.11.2020 / Einsatzbeginn: 22:34 Uhr / Einsatzdauer: ca. 25 Minuten

Nachdem die Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung Alarm auslöste, rückten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte am vergangenen Montagabend zum Einsatz aus. Bei der Alarmierung handelte es sich glücklicherweise um einen Fehlalarm. Die Anlage wurde zurückgestellt, der Einsatzort verlassen.

Einsatz 72

Datum: 17.10.2020 / Einsatzbeginn: 13:53 Uhr / Einsatzdauer: ca. 25 Minuten

Die ausgelöste Brandmeldeanlage einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung forderte am vergangenen Samstag Nachmittag den Einsatz der ehrenamtlichen Brandschützer des Klosterflecken. Glücklicherweise stellte sich vor Ort heraus, dass es sich bei der Alarmierung um einen Fehlalarm handelte. Der Einsatz konnte noch gut 25 Minuten beendet werden.

Einsatz 66

Datum: 02.10.2020 / Einsatzbeginn: 06:37 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden die Ebstorfer Brandschützer am vergangenen Freitagmorgen alarmiert. Die Anlage der Pflegeeinrichtung löste ohne erkennbaren Grund aus, es handelte sich um einen Fehlalarm.

Einsatz 64

Datum: 29.09.2020 / Einsatzbeginn: 14:41 Uhr / Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

Eine Brandmeldeanlage in Hanstedt I löste am gestrigen Dienstagnachmittag Alarm aus und forderte somit, neben den Einsatzkräften aus Hanstedt, das Ausrücken der Ebstorfer Brandschützer. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Durch Bauarbeiten aufgewirbelter Staub löste die Anlage vermeintlich aus. Die Einsatzstelle wurde dennoch überprüft, die Anlage wieder scharf gestellt.

Einsatz 61

Datum: 05.09.2020 / Einsatzbeginn: 19:27 Uhr / Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

Erneuter Einsatz im Klosterflecken. In einer Ebstorfer Pflegeeinrichtung kam es zur Auslösung der Brandmeldeanlage. Glücklicherweise handelte es sich dieses mal um einen Fehlalarm, der Einsatz konnte demnach beendet werden.