Laternenumzug mit der Feuerwehr Ebstorf

Ebstorf (fpr). Viele Besucher konnte die Freiwillige Feuerwehr Ebstorf in diesem Jahr bei ihrem traditionellen Laternenumzug Anfang November begrüßen. Um 18 Uhr startete der Zug unter Begleitung von Fackelträgern am Feuerwehrhaus in der Sprengelstraße und marschierte rund 40 Minuten durch den Klosterflecken. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Spielmannszug der Ebstorfer Schützengilde unter der Leitung ihres Obmanns Matthias Deneke.

Im Anschluss an den Umzug gab es im Feuerwehrhaus noch einen Imbiss mit heißem Kakao und Würstchen. Auf dem Hof standen die Einsatzfahrzeuge der Wehr aufgereiht und konnten besichtigt werden. Die jüngsten Besucher ließen es sich nicht nehmen, die Fahrersitze zu erklimmen, das Blaulicht einzuschalten und sich mit einem Feuerwehrhelm fotografieren zu lassen.

Die freiwilligen Feuerwehrleute von Ebstorf verstehen ihren alljährlichen Laternenumzug als Beitrag zum kulturellen Leben im Klosterflecken. Denn: Neben ihren Einsätzen zum Retten, Löschen, Bergen und Schützen sehen die Einsatzabteilung und auch die Jugendfeuerwehr das ehrenamtliche Engagement als Teil ihrer Öffentlichkeitsarbeit.

dsc_0058-4-2

dsc_0112-5-2
dsc_0118-7-2
dsc_0121-8-2
dsc_0124-9-2
dsc_0125-10-2
dsc_0134-11-2
dsc_0146-12-2
dsc_0176-17-2
dsc_0171-16-2
dsc_0170-15-2
dsc_0166-14-2
dsc_0162-13-2
dsc_0177-18-2
dsc_0182-19-2
dsc_0189-20-2
dsc_0193-21-2
dsc_0201-22-2
dsc_0249-29-2
dsc_0234-26-2
dsc_0227-25-2
dsc_0221-24-2
dsc_0214-23-2
dsc_0260-31-2

Text: Tom Reher / Pressesprecher Feuerwehr Ebstorf
Fotos: Felix Wendlandt

 

Schreibe einen Kommentar