Einsatz 60

Nächtlicher Schuppenbrand in Melzingen

Datum: 04.10.2015 / Einsatzbeginn: 3:13 Uhr / Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

Feuerwehren verhindern Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus

Glück im Unglück für Bewohner eines Wohnhauses in der Melzinger Hauptstraße. Kurz nach 3 Uhr am frühen Sonntagmorgen (4. Oktober) hatte ein vorbei fahrender Autofahrer per Zufall Flammen in dem angrenzenden Schauer bemerkt und die Familie aus dem Bett geklingelt. Diese begaben sich flugs ins Freie und alarmierten die Feuerwehr. Bis zum Eintreffen der Ortsfeuerwehr Melzingen versuchte der Familienvater noch verzweifelt, die Flammen mit einem Gartenschlauch nieder zu halten. Doch vergebens.

Als die Melzinger Feuerwehrleute als erste am Einsatzort eintrafen, brannte die Holzverschalung des zirka 6×5 Meter großen Schuppen bereits lichterloh. Kaum hatten sie die Brandbekämpfung eingeleitet, kam auch schon das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr aus dem Klosterflecken Ebstorf zur Unterstützung. Nun konnte das Feuer aus zwei Rohren von innen und außen bekämpft werden. Dank des schnellen Eingreifens wurde damit verhindert, dass der Schauer vollständig den Flammen zum Opfer fiel und dass diese auf das angrenzende Wohnhaus übersprangen.

In unmittelbarer Nähe zum Schuppen befand sich nämlich das Kinderzimmer, in dem das Kind bis zur Alarmierung geschlafen hatte. Nach rund einer halben Stunde war das Feuer gelöscht. Mit Hilfe der Ebstorfer Wärmebildkamera konnten noch Brandnester aufgespürt und abgelöscht werden. Unter Atemschutzg zogen zwei Einsatzkräfte in dem Schuppen Brandgut (unter anderem Autoreifen) auseinander. Hier waren auch 50 bis 60 Meter Brennholz gelagert.

Dach und Wandverkleidungen des Schauers wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Bis gegen 4 Uhr waren rund 30 Feuerwehrleute der Wehren Melzingen, Ebstorf und Stadorf im Einsatz. Die Ortsfeuerwehr Melzingen übernahm schließlich die Brandwache. Auch ein Rettungswagen war von der Leitstelle vorsorglich in Bereitstellung mit hinzu beordert worden.

Parallel war von der Feuerwehr Ebstorf eine Mannschaft als Brand-Sicherheitswachdienst bei einer Veranstaltung im Schützenhaus des Klosterfleckens eingeteilt.

Im Einsatz:

  • FF Ebstorf: ELW, TLF, LF, VHLF
  • FF Melzingen: TSF
  • FF Stadorf: TSF
  • Pressesprecher Feuerwehr Ebstorf
  • DRK Rettungsdienst: RTW
  • Polizei

04.10.15_SPH_8362-3-2 (1)
04.10.15_SPH_8354-1-2 (1)Text: Tom Reher / Pressesprecher Feuerwehr Ebstorf
Fotos: Philipp Schulze / Pressesprecher Feuerwehr Ebstorf

Schreibe einen Kommentar