Einsatz 51

Menschenrettung aus verunglücktem Pkw im Klosterflecken Ebstorf

Datum: 23.08.2015 / Einsatzbeginn: 3:03 Uhr / Einsatzdauer: ca. 50 Minuten

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (23.08.2015) gegen 3 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei zu einem Verkehrsunfall im Klosterflecken alarmiert. Auf der Straße Brüggerfeld war der 20-jährige Pkw-Fahrer eines BMW Kombi innerorts im Bereich der 50 km/h Zone mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Schließlich blieb das völlig zerstörte Wrack im Seitenraum der Straße liegen.

Die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte aus Ebstorf unterstützten den Rettungsdienst dabei, den Fahrer aus seinem Pkw zu heben. Hydraulisches Rettungsgerät musste  hierfür nicht eingesetzt werden, da der Fahrer zum Glück nicht eingeklemmt war. Die ebenfalls mit alarmierte Feuerwehr aus Wriedel-Schatensen konnte deshalb noch während der Anfahrt wieder abbestellt werden. Parallel dazu wurde aber der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Im weiteren Verlauf wurden noch auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und die Fahrbahn von Trümmern sowie Teilen des Baumes  gesäubert.

Der PKW-Fahrer kam mit schweren Verletzungen unter Begleitung eines Notarztes per Rettungswagen ins Uelzener Klinikum.

Im Einsatz:

  • FF Ebstorf: ELW, VHLF, TLF
  • FF Wriedel-Schatensen: ELW, HLF
  • Pressesprecher Feuerwehr Ebstorf
  • DRK Rettungsdienst: RTW, NEF
  • Polizei

20150823_033524-7-2
20150823_032102-5-2Text: Philipp Schulze / Pressesprecher Feuerwehr Ebstorf
Fotos: Björn Kernen / stellv. Ortsbrandmeister Feuerwehr Ebstorf