Ebstorfer Schützenfest

Mit dem Marsch des Trommelmanns beginnt am heutigen Mittwoch das Schützenfest im Klosterflecken Ebstorf. Schon fast traditionell sichern und begleiten die ehrenamtlichen Brandschützer des Klosterfleckens in den kommenden Tagen (bis Sonntag) die verschiedenen Umzüge einer der ältesten Klostergilden durch den Ort ab.

Wir bitten Euch für etwas Verständnis, wenn es zu kurzfristigen Straßensperrungen kommen wird. Bei Fragen stehen wir Euch vor Ort jederzeit gerne zur Verfügung.

Eure Ortswehr Klosterflecken Ebstorf

 

Bild: Symbolbild Ortswehr Ebstorf

Flämmchen 1 der Kinderfeuerwehr

Am 02.06.18 fand der Wettkampf für die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf statt. Auch die Jugendlichen aus dem Klosterflecken Ebstorf nahmen mit zwei Gruppen daran teil.
Im Laufe des Tages schlug sich die Jugendfeuerwehr Ebstorf sowohl beim A-Teil, dem Aufbau eines dreiteiligen Löschangriffs, als auch beim B-Teil, einem 400m-Staffellaufes gut, sodass am Ende die Plätze 2 und 11 belegt wurden.

Neben dem Wettkampf der Jugendlichen wurde an diesem Tag in Bad Bevensen außerdem das Kinderflämmchen 1 für die Kinderfeuerwehr abgenommen. Zum Abschluss des Tages erhielt jedes Kind der Ebsorfer Kinderfeuerwehr sein erstes Abzeichen, was nicht nur für die Kinder, sondern auch die stolzen Eltern und Betreuer eine große Freude war.

Ein Bericht von Yara Zoch / Jugendfeuerwehr Ebstorf

 

Ebstorfer Feuerwehr-Team vertritt Heideregion bei Deutscher Meisterschaftund erreicht Spitzenplatz in der Unfallrettung

Am 01.06.2018 war es wieder soweit – ein Team der Feuerwehr Ebstorf brach zu der diesjährigen Rescue Challenge nach Kölleda auf. Bei der Rescue Challenge handelt es sich um die Deutschen Meisterschaften in der technischen Unfallrettung nach Verkehrsunfällen, veranstaltet von der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Unfallrettungswesens e.V..

Weiter lesen…

Die Jugendfeuerwehr Ebstorf belegte bei den Wettbewerben am 02. Juni 2018 in Bad Bevensen den 11. und den 2. Platz.

Wir sind stolz auf unsere Nachwuchsbrandschützer – tolle Leistung! 🚒💪

Vielen Dank an die Ortswehr Bad Bevensen für die tolle Ausrichtung! Gerne wieder


Löschgruppenfahrzeug geht nach Brockhöfe

Auch Helfer brauchen mal Hilfe. In diesem Fall ist das Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr Hesebeck ausgefallen und schnell musste Abhilfe geschaffen werden. So wird ab heute das Löschgruppenfahrzeug (LF) aus Ebstorf für die kommenden Wochen in und um Brockhöfe zum Einsatz kommen und das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) aus Brockhöfe geht vorerst zu den Brandschützern aus Hesebeck.

Ein Teil der Beladung wie z.B. die Gefahrgutkomponente vom LF wird nun übergangsmäßig auf einem Anhänger und einem VW Bus mitgeführt.

Gefahrgutzug Nord übt in Bienenbüttel

Am Mittwochabend (18. April 2018) übten der Gefahrgutzug Nord sowie die DRK Bereitschaft Uelzen in Bienenbüttel einen Chemieunfall.

Angenommen Lage: In einem Labor für Biologische Stoffe kam es zu einem Zwischenfall. Gemeinsam arbeiteten die insgesamt 60 ehrenamtlichen Kräfte von Feuerwehr und DRK Bereitschaft, dass gestellte Übungsszenario ab.

Mit entsprechenden Schutzanzügen gingen die Feuerwehrleute in das angenommene Labor vor und rettete drei Personen.

Das DRK nutzte die Möglichkeit, zahlreichen neuen Helfern eine solche Einsatzsituation und deren Abläufe näher zu bringen. Parallel dazu wurde das reanimieren von Personen geübt.

Weiter lesen…Gefahrgutzug Nord übt in Bienenbüttel

Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal

Am Samstag, den 07.04.2018, war es soweit – eine gemeinsame Stationsausbildung aller drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen stand auf dem Plan. Getroffen wurde sich hierzu am Hafen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Uelzen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die drei Gefahrgutzugführer wurden drei Ausbildungsstationen aufgebaut, welche anschlie-ßend rotierend durch die Züge abgearbeitet wurden.

So wurde an der ersten Station der Einsatz des Ölabscheideranhängers (Hydrovac) geprobt. Dieses Gerät wird eingesetzt, wenn beispielsweise Öl ein Gewässer verunreinigt. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung und geringeren Dichte des Öls schwimmt es an der Wasser-oberfläche, sodass die Hydrovac-Anlage das Wasser-Öl-Gemisch von der Wasseroberfläche abzusaugen kann.

Weiter lesen…Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal