2. November 2018: Laternenumzug mit der Ortsfeuerwehr Ebstorf

Laternenumzug mit der Ortsfeuerwehr Ebstorf

Ebstorf (fpr). Am Freitagabend, 2. November 2018, lädt die Ortsfeuerwehr
Klosterflecken Ebstorf wieder zu ihrem traditionellen Laternenumzug ein. Um
18:00 Uhr startet der Zug eingerahmt von Fackelträgern vom Feuerwehrhaus in
der Sprengelstraße 1. Der Umzug durch den Ort wird vom Spielmannszug der
Ebstorfer Schützengilde unter der musikalischen Leitung von Gabi Kunst
begleitet.
Im Anschluss erwarten die Besucher am Feuerwehrhaus einen Imbiss und Getränke.
Darüber hinaus können Groß und Klein die Einsatzfahrzeuge der Wehr besichtigen
und erklimmen.
Die freiwilligen Feuerwehrleute von Ebstorf verstehen ihren alljährlichen
Laternenumzug als Beitrag zum kulturellen Leben im Klosterflecken. Denn: Neben
ihren Einsätzen zum Retten, Löschen, Bergen und Schützen sehen die
Einsatzabteilung und auch die Kinder- und Jugendfeuerwehr das ehrenamtliche
Engagement als Teil ihrer Öffentlichkeitsarbeit.

Text & Foto: Feuerwehr-Presseteam Ebstorf

Jugendfeuerwehren aus Ebstorf und Hanstedt I erringen Leistungsabzeichen “Jugendflamme 2”

Jugendfeuerwehren aus Ebstorf und Hanstedt I erringen Leistungsabzeichen

Ebstorf/Hanstedt I (fpr). Der Herbst ist in der Jugendfeuerwehr immer die Zeit der Abnahmen der Leistungsspange sowie der Jugendflammen. So ging es nun auch für sieben Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus dem Klosterflecken Ebstorf und Hanstedt I am Wochenende zur Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 nach Bienenbüttel. Dort zeigten die Jugendlichen ihr fachliches Wissen, indem sie verschiedene Feuerwehrfahrzeuge und Armaturen benannten und erklärten. In der Praxis bewiesen sie danach, wie man einen Verkehrsunfall richtig absichert und wie ein Standrohr gesetzt wird. Außerdem mussten die Jugendlichen als Gruppe zusammen eine Sportdisziplin bewältigen. Zum Schluss konnten alle Teilnehmer schließlich mit dem Abzeichen der Jugendflamme 2 ausgezeichnet werden und fuhren glücklich wieder zurück in ihre Heimatstandorte.

Text: Yara Zoch  Foto: Feuerwehr-Presseteam

 

Jugendliche erwerben erfolgreich Leistungsspange!

Am vergangenen Sonntag (23. September) trafen sich die älteren Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus Ebstorf, Emmendorf, Hanstedt I, Himbergen und Wriedel-Schatensen, um mit zwei Gruppen der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf die Leistungsspange zu erwerben. Nach reichlichem Üben in den letzten Wochen, fieberten sie der Abnahme bereits voller Erwartung entgegen. Und das Üben sollte sich bezahlt machen, denn am Ende waren die 18 Jugendlichen der Samtgemeinde sehr stolz und glücklich, ihre Leistungsspange mit guten Ergebnissen erworben zu haben.
 
Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr, bei der die Gruppen in fünf verschiedenen Disziplinen ihr Können präsentieren müssen. Die Disziplinen setzen sich zusammen aus dem feuerwehrtechnischen Teil, bei dem man einen korrekten dreiteiligen Löschangriff aufbauen sowie eine Staffelstafette in einer Zeit unter 75 Sekunden schaffen muss. Zudem gibt es einen sportlichen Teil, in dem die Gruppen beim Kugelstoßen ihre Kraft und beim Staffellauf ihre Ausdauer und
Schnelligkeit zeigen. Außerdem mussten die Gruppen ihr Allgemeinwissen unter Beweis stellen.

Ebstorf und Hanstedt feiern ihre Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehr begeistert 21 Gruppen aus drei Landkreisen mit Orientierungsmarsch

Die Feuerwehr Ebstorf feiert in diesem Jahr das 50jährige Bestehen ihrer Jugendfeuerwehr und Hanstedt I kann immerhin auf 10 Jahre Jugendfeuerwehr zurückblicken. “Das muss gefeiert werden!”, waren sich die Jugendwarte Nils Ortmann und Stefan Reiß aus Ebstorf sowie ihre Kollegen Christian Schuster und Jonas Schalwig schnell einig und motivierten Sponsoren sowie zahlreiche Helfer, um den Marsch zu organisieren.

Erfreuliche 21 Gruppen aus den Landkreisen Uelzen, Celle und Lüneburg gingen dann nach Anmeldung auf dem Ebstorfer Domänenplatz ab 8.50 Uhr an den Start. Der erfolgte allerdings an der Hanstedter Kirche, zu der die Gruppen von jeweils mindestens 6 Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren plus einem Führer gefahren wurden. Die beiden Hanstedter Gruppen wurden sogar von Hunden begleitet.

Weiter lesen…Ebstorf und Hanstedt feiern ihre Jugendfeuerwehr

Ebstorfer Schützenfest

Mit dem Marsch des Trommelmanns beginnt am heutigen Mittwoch das Schützenfest im Klosterflecken Ebstorf. Schon fast traditionell sichern und begleiten die ehrenamtlichen Brandschützer des Klosterfleckens in den kommenden Tagen (bis Sonntag) die verschiedenen Umzüge einer der ältesten Klostergilden durch den Ort ab.

Wir bitten Euch für etwas Verständnis, wenn es zu kurzfristigen Straßensperrungen kommen wird. Bei Fragen stehen wir Euch vor Ort jederzeit gerne zur Verfügung.

Eure Ortswehr Klosterflecken Ebstorf

 

Bild: Symbolbild Ortswehr Ebstorf

Ebstorfer Feuerwehr-Team vertritt Heideregion bei Deutscher Meisterschaftund erreicht Spitzenplatz in der Unfallrettung

Am 01.06.2018 war es wieder soweit – ein Team der Feuerwehr Ebstorf brach zu der diesjährigen Rescue Challenge nach Kölleda auf. Bei der Rescue Challenge handelt es sich um die Deutschen Meisterschaften in der technischen Unfallrettung nach Verkehrsunfällen, veranstaltet von der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Unfallrettungswesens e.V..

Weiter lesen…

Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal

Am Samstag, den 07.04.2018, war es soweit – eine gemeinsame Stationsausbildung aller drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen stand auf dem Plan. Getroffen wurde sich hierzu am Hafen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Uelzen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die drei Gefahrgutzugführer wurden drei Ausbildungsstationen aufgebaut, welche anschlie-ßend rotierend durch die Züge abgearbeitet wurden.

So wurde an der ersten Station der Einsatz des Ölabscheideranhängers (Hydrovac) geprobt. Dieses Gerät wird eingesetzt, wenn beispielsweise Öl ein Gewässer verunreinigt. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung und geringeren Dichte des Öls schwimmt es an der Wasser-oberfläche, sodass die Hydrovac-Anlage das Wasser-Öl-Gemisch von der Wasseroberfläche abzusaugen kann.

Weiter lesen…Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal

Frieda, Hugo, Jesse und Eddie zu Besuch

Kinderfeuerwehr Ebstorf: Frieda, Hugo, Jesse und Eddie zu Besuch

Ebstorf (fpr). Voller Spannung und auch ein bisschen aufgeregt warteten die Kids der Ebstorfer Kinderfeuerwehr im Feuerwehrhaus an der Sprengelstraße auf ihren Besuch. Dann kamen sie um die Ecke gebogen, hielten und sprangen aus ihren Transportkisten. Frieda, Hugo, Jesse und Eddie hatten sich angesagt. Und wer glaubt, dass diese Vier etwa neue Mitglieder oder Betreuer sind, der irrt. Denn: Alle Vier kamen auf vier Pfoten daher, stupsten die Kids

Weiter lesen…Frieda, Hugo, Jesse und Eddie zu Besuch